Sicherheitstechnik Technik Tipps und Tricks

Wanzen aufspüren in Büros und Wohnungen

In den Medien liest man immer öfter von Lauschangriffen gegen Betriebe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt ausdrücklich davor und hat klare Maßgaben vorgegeben. Dass das heimliche Abhören verboten ist, ist klar. Dennoch hat man als Betroffener wenig Chancen gegen eine Abhöraktion. Denn zunächst muss man erst einmal feststellen, dass man tatsächlich abgehört wird. Das ist ohne technische Mittel und professionelle Hilfe kaum möglich.

Auch in Privatwohnungen kommt es vor, dass man das Gefühl hat, nicht alles, was man sagt, bleibt in den eigenen vier Wänden. Die technischen Mittel, die Spionen zur Verfügung stehen, sind vielfältig. Ist man als Privatperson oder als Unternehmer „verwanzt“ bleibt einem eine Anzeige. Zunächst muss man aber feststellen, dass man tatsächlich abgehört wird, denn sonst hat die Anzeige keine Grundlage.

Um Wanzen in Büros und Wohnungen aufspüren zu können gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Unter dem Strich kommen Sie aber nicht daran vorbei, die Hilfe von Fachfirmen zu nutzen. Nehmen Sie den Verdacht, abgehört zu werden, nicht mehr länger auf die leichte Schulter. Sie können etwas dagegen tun.

Mögliche Gründe, warum man illegal abgehört wird

Die Gründe für Abhöraktionen sind vielfältig. Auf jeden Fall sind sie, sollten das Abhören von einem Wettbewerber oder einer Privatperson veranlasst worden sein, illegal. Denn Wanzen in den Wohnungen oder Büroräumen verstecken ist nicht erlaubt. Wenn überhaupt, darf es nur mit gerichtlicher Genehmigung und in begründeten Fällen passieren. Damit ist klar, dass man im Verdachtsfall der Sache nachgehen sollte. Einige Wettbewerber hören ihre Konkurrenten ab, um so Aufschluss über bestimmte Handlungen im Unternehmen oder geheime Informationen zu bekommen. Manchmal geht es auch um neue Entwicklungen, über die ein Externer frühzeitig Aufschluss haben möchte. Wir reden hier von Industriespionage.

illegale-abhoerung-industriespionage
pixabay

Wird eine Privatwohnung unerlaubt abgehört, geht es oft um Streitigkeiten zwischen Nachbarn oder Eifersucht unter den Partnern. Denkbar sind aber auch andere Gründe.

Das ist wichtig beim Aufspüren von Wanzen

Wenn man Abhöranlagen oder Wanzen wirklich finden möchte, braucht es viel Know-How und qualitativ hochwertige Geräte. Auf dem Markt kursieren Geräte, die beim Aufspüren von Wanzen helfen sollen. Der Preis dieser einfachen Geräte liegt bei etwa 100€. Diese Geräte kann man sich sparen. Sie sind nicht in der Lage, hoch funktionale Abhörgeräte zu finden. Ein professionelles Gerät, das beim Aufspüren von Abhörgeräten hilft, kostet einige tausend Euro. Allerdings ist es nicht mit einem Gerät getan, sondern man benötigt gleich eine ganze Reihe davon.

Hier sind wir beim entscheidenden Punkt – der Frage, wer überhaupt in der Lage ist, professionell Wanzen zu finden. Hier sollte man sich ausschließlich auf die Unterstützung von Experten verlassen. Denn nur sie verfügen über das nötige Equipment. Ein einfacher Detektiv wird selten in der Lage und im Besitz der gesamten nötigen Geräte sein, um Ihnen bei der Suche nach eventuellen Wanzen in ihren Büroräumen oder in Ihrer Wohnung zu helfen.

Diese technischen Geräte braucht man

Die technischen Geräte, die zum Aufspüren von Wanzen in Büros und Wohnungen zum Einsatz kommen, sind sehr kompliziert konzipiert. Generell sind mehrere Geräte notwendig, um ein Abhörsystem zu finden. Das sind zum Beispiel:

  • Minikamera Detektor
  • Hochfrequenzdetektor
  • Röntgentechnik
  • Wärmebildkamera
  • Nicht-linearer-Halbleiterdetektor

Der Hochfrequenzdetektor

Dieses Gerät ist sehr wichtig für das Aufspüren von Abhörgeräten in Innenräumen. Die Hochfrequenzmessung funktioniert in Echtzeit und gibt Aufschluss über mögliche technische Geräte, die zum Abhören eingesetzt werden. Analoge und digitale Signale werden komplett erfasst.

Der Nicht-lineare-Halbleiterdetektor

Dieses Gerät ist ebenfalls sehr wichtig, um Wanzen zu finden. Es kann mit seiner Technik auch defekte, abgeschaltete oder inaktive Abhörgeräte anzeigen. Ohne dieses Gerät können Räume nicht vollständig auf Wanzen überprüft werden. Auch Möbel können mit dem Nicht-linearen-Halbleiterdetektor untersucht werden. Das technische Gerät spürt Überwachungsgeräte wie zum Beispiel Fernschaltungsempfänger, Mini-Sender und Mikrofonverstärker auf. Eine Suche nach Wanzen, die zum Zeitpunkt der Untersuchung ausgeschaltet sind, ist ohne das Gerät nicht möglich.

Das bringt die Wärmebildtechnik

Dieses Vorgehen nennen Experten Thermoskopie. Diese Technik ist Bestandteil einer umfassenden Überprüfung von Räumen hinsichtlich Abhörsystemen. Wo sogar hoch technische Detektoren keine klare Aussage erlauben, kann eine Wärmbildkamera Erfolge haben. Daher sollte sie unbedingt bei der Untersuchung eingesetzt werden. Denn moderne Wanzen werden immer kleiner und werden daher immer schwerer gefunden. Eine professionelle Wärmebildkamera findet selbst kleinste Geräte, die durch ihren Energieverbrauch Wärme ausstrahlen.

Röntgentechnik zur Lauschabwehr

Das Röntgen von Gegenständen, die sich im zu überprüfenden Büro und in der fraglichen Wohnung befinden, ergänzt sämtlichen Maßnahmen, die mit Detektoren oder der Wärmebildkamera durchgeführt werden. Nur mit Hilfe des Röntgens kann man bei bestimmten Gegenständen wirklich sicher sein, dass man alles überprüft hat. Nicht alle Gräte und Gegenstände lassen sich problemlos öffnen. Manche gehen dabei kaputt. Durch moderne Röntgentechnik kann man auch Telefonhörer oder ähnlich sensible Gegenstände sicher überprüfen.

Vorgehen im Verdachtsfall

Wenn Sie den Verdacht haben, dass sie in Ihrer Wohnung oder im Büro abgehört werden, sollten Sie sich unbedingt an einen Experten wenden. Denn der Verdacht ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Manchmal ist auch das Auto oder das Handy verwanzt.

wohnung-wird-abgehoert-verdacht
pixabay / eigene Anpassung

An all diese Dinge denkt ein Experte, wenn er sich auf die Suche nach Wanzen in Ihrem Umfeld macht. Er verfügt über die nötigen technischen Geräte. Die Suche nach Abhörtechnik ist keine Sache, die schnell erledigt ist. Hier ist eine ganze Menge an Zeit einzuplanen.

Die Wichtigkeit von Abhörschutz

Man geht davon aus, dass weit mehr Menschen abgehört werden, als man landläufig denkt. Denn einfache und hoch professionelle Abhörgeräte werden im Internet zu niedrigen bis moderaten Preisen angeboten. Der Absatz dieser Geräte spricht dafür, dass eine Vielzahl dieser Geräte auch illegal eingesetzt wird. Wer verwanzt ist, gibt, ohne es zu wissen, oftmals wertvolle Geheimnisse preis. Firmengeheimnisse werden so von anderen Parteien mitgehört, die auf gar keinen Fall etwas davon wissen sollen. Nicht selten kommt es über den Weg des Einsatzes illegaler Abhörmaßnahmen zu Industriespionage. Davor sollte man sich im Verdachtsfall unbedingt schützen. Zudem ist klar, dass oftmals nicht nur das Büro verwanzt wird. Auch das Auto oder die Wohnung können abgehört werden, um so ein wertvolle Informationen, die nicht für die Außenwelt bestimmt sind, mitzubekommen. Damit liegt Ihre gesamte Privatsphäre offen und macht sie angreifbar. Niemand möchte in den eigenen vier Wänden abgehört werden und so sein privates Leben offen darlegen. Schützen Sie sich deshalb unbedingt vor einem Lauschangriff, so gut sie können.

Das könnte Ihnen auch gefallen