Erfahrungsberichte Smartphones Test & Kaufberatung

Smartphone Gimbals im Vergleich

Das Smartphone Gimbal wird immer beliebter. Das liegt größtenteils an den immer besser werdenen Kameras und Linsen, die Hersteller in Smartphones verbauen. Inzwischen sind professionelle Kurzvideos mit dem Smartphone kein Problem mehr. Und wackelfrei wird es durch ein Smartphone Gimbal. Wir haben uns drei Gimbals angeguckt und verglichen.

Was ist ein Smartphone Gimbal?

Das Gimbal wird verwendet, um wackelfreie Videoaufnahmen zu realisieren. Dabei wird das Smartphone auf das Gerät geklemmt und zunächst mit der Hand ausbalanciert. Durch verschiedene Motoren und Achsen wird innerhalb von Millisekunden ständig die Position ermittelt und neu berechnet, wodurch die Kamera – selbst bei schnellen und regelmäßigen Bewegungen – die Position behält. Vor Allem bei schnellen Bewegungen und Aufnahmen aus der Hand sind Bildwackler schnell erkennbar und unschön, wenn diese nicht gewollt sind. Zwar besitzen viele Smartphones eine wirklich gute elektrische Bildstabilisierung, wodurch Aufnahmen aus der Hand mit Aufnahmen eines Gimbals vergleichbar sind, allerdings sieht man dort meist die optimierten Stellen im Video, damit dies wackelfrei dargestellt werden konnte. Mit einem Gimbal kann man auf die elektrische Stabilisierung verzichten und auf die mechanische Stabiliserung – mit Hilfe des Smartphone Gimbals – setzen.

Unsere Top 3 Smartphone Gimbals

Auf dem Markt gibt es inzwischen einige Smartphone Gimbals. Doch wirklich gut, was das Preis-/Leistungverhältnis betrifft, sind lediglich diese zu nennen. Sie bieten gutes Handling, geeignete Apps zur Steuerung, eine gute Akkulaufzeit, sowie einige Extras.

1. DJI Osmo Mobile 2

Unser Favorit ist der DJI Osmo Mobile 2. Für knapp 130€ erhält man ein vollwertiges Smartphone Gimbal. Die Verarbeitung wirkt hochwertig und auch das Handling ist super. Selbst schwere Smartphones können auf dem DJI Osmo Mobile 2 ausbalanciert werden. In unserem Test mit einem Huawai P20 Pro gab es keine Probleme. DJI bietet eine kostenfreie App, womit sämtliche Funktionen und Tasten des Gimbals genutzt werden können. So kann z. B. mit der seitlichen Taste gezoomt werden. Mit dem Kreisschalter kann das Gimbal manuell gedreht und geneigt werden. Auch lassen sich diverse Programm-Modi einstellen, wodurch Zeitraffer- oder Hyperlapseaufnahmen möglich sind. Die Motoren sind stark genug, um auch bei Wind stand zu halten. Mittels Powerknopf kann in den verschiedenen Modi gewechselt werden. Sie erreichen z. B. den Selfie-Modus nach dreimaligen betätigen der Power-Taste. Das Smartphone Gimbal ist handlich und passt eingeklappt in die Hosentasche. Für Reisen ist es daher gut geeignet. Selbst das Smarpthone profitiert von der langen Akkulaufzeit des Gimbals, denn das Handy kann mit dem Gimbal aufgeladen werden. Ein passender Standfuß ist für einen geringen Aufpreis zusätzlich erhältlich. Unsere Redaktion sagt: Klare Kaufempfehlung.

2. Zhiyun Smooth 4

Der Hersteller Zhiyun ist spätestens seit letztem Jahr aus dem Gimbal-Geschäft nicht mehr weg zu denken. Neben einigen sehr guten Modellen für Videokameras, bietet auch Zhiyun ein Smartphone Gimbal an: Zhiyun Smooth 4. Dieses Smartphone Gimbal ist ebenfalls sehr handlich und hat eine extrem lange Akkulaufzeit (bis zu 12 Stunden). Heraus sticht bei diesem Handy Gimbal der große Drehknopf. Damit kann die Zoom-Funktion der Smartphonekamera genutzt werden oder dient als Schärfeeinrichtung (Follow Focus). Mit der Zhiyun Play App lassen sich sämtliche Funktionen des Gimbals verwenden. Darüber stehen dann auch verschiedene Modi und Optionen zur Verfügung. Das Smartphone kann über das Gimbal komplett gesteuert werden. Somit muss man das Handy nicht mehr berühren, während aufgenommen wird. Ein Standfuß ist hier schon inklusive, lässt sich bei Bedarf aber abschrauben. Einziger Wermutstropfen ist laut unserer Redaktion die Zhiyun Play App. Diese ist noch ausbaufähig und stürzte im Test einige Male ab. Ansonsten macht dieses Smartphone Gimbal eine gute Figur!

3. Rollei Steady Butler Mobile

Auch der Hersteller Rollei ist mit auf Smartphone-Gimbal Zug aufgesprungen. Der Rollei Steady Butler Mobile hat nahezu sämtliche Funktionen der oben genannten Handy Gimbals, kostet aber ein Viertel weniger. Ein Standfuß ist hier schon mit im Lieferumfang. Auch dieses Smartphone Gimbal kann als Powerbank genutzt werden, um das Smartphone unterwegs aufladen zu können. Einzig die Tasten auf der Vorderseite sind nicht ideal angebracht. Somit ist das Zoomen etwas schwieriger als beim Modell von DJI. Auch Rollei bietet eine App zur Steuerung des Gimbals an. Dennoch lassen sich sämtliche internen Funktion der Kamera auch so nutzen. Für unter 100€ kann man bei diesem Gimbal auch nichts falsch machen.

Fazit zu Smartphone Gimbals

Sie sehen, dass Smartphone Gimbals ein schöne Begleitung für unterwegs sind und technisch inwzischen sehr gut ausgereift sind. Für gut 100€ erhält man ein wertiges Smartphone Gimbal, womit sämtliche Funktionen der Handykamera aus einer Hand genutzt werden können. Die Stabilisierung ist bei allen Geräten tadellos. Lediglich in den Smartphone-Apps unterscheiden sich die verschiedenen Modi und Funktionen.

Das könnte Ihnen auch gefallen