Kündigung Tipps und Tricks

ADAC Mitgliedschaft kündigen – so geht’s

Wenn Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft nicht mehr benötigen oder zu einem anderen Automobilclub wechseln möchten, haben Sie natürlich die Möglichkeit Ihre ADAC Mitgliedschaft zu kündigen. Wie Sie den Vertrag korrekt und fristgerecht kündigen und welche Methoden es dafür gibt, zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.

ADAC kündigen: Mitgliedschaft beenden

An sich ist die Mitgliedschaft bei einem Automobilclub nicht verkehrt, da man hier im Ernstfall – bspw. bei einer Autopanne – abgesichert ist. Allerdings bieten inzwischen immer mehr Versicherungen und sogar Händler solche Inklusivleistungen an. Natürlich macht es Sinn vor einer Kündigung die verschiedenen Leistungen zu vergleichen und dann abzuwägen.

ADAC Kündigungsfrist beachten

Wie bei allen Verträgen muss auch bei der ADAC Mitgliedschaft die Kündigungsfrist beachtet werden. Bei allen Tarifen beträgt die Kündigungsfrist drei Monate. Somit müssen Sie also spätesten drei Monate vor Ablauf bzw. Verlängerung der Mitgliedschaft gekündigt werden. Sollten Sie diese Frist verpassen, verlängert sich der aktive Vertrag automatisch im ein weiteres Jahr. Dabei zählt in der Regel der Tag der Ankunft der Kündigung. Planen Sie also, sollten Sie es nicht über das Onlineportal machen, ein paar Extratage ein.

Ausnahme: Weitere Servicedienstleistungen kündigen

Sollten Sie nicht nur den Standardtarif nutzen, sondern noch weitere Servicedienstleistungen, müssen diese unter Umständen separat gekündigt werden. Hier bei beträgt die Kündigungsfrist ein Monat vor Ablauf bzw. Verlängerung der Versicherung:

  • ADAC Auslandskrankenschutz
  • ADAC Kfz-Versicherung
  • ADAC Kranken- und Pflegeversicherung
  • ADAC Privathaftpflichtversicherung
  • ADAC Reiserücktrittsversicherung
  • ADAC Unfallversicherung
  • ADAC Verkehrsrechtsschutzversicherung

ADAC Mitgliedschaft kündigen

Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihre ADAC Mitgliedschaft wirksam zu kündigen. Die einfachste Methode ist das Onlineformular. Natürlich geht auch der klassische Weg über den Brief oder Fax.

Über das Onlineformular

Der wohl einfachste Weg seine ADAC Mitgliedschaft zu kündigen, ist der Besuch der ADAC Webseite. Unter diesem Link gelangen Sie direkt zum Kündigungs-Formular. Tragen Sie hier Ihre persönlichen Daten ein mit Ihrer Kundennummer. Diese finden Sie u. a. auf Ihrer Mitgliedskarte. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung per Mail und die Kündigung ist wirksam.

adac-online-kuendigen
eigener Screenshot

Sie können einen Kündigungsgrund angeben, sind aber nicht dazu verpflichtet. Je nach Kündigungsgrund wird man versuchen Sie mit diversen Argumenten von der Kündigung abzuhalten.

Über das Fax

Ihre ADAC Kündigung können Sie auch per Fax versenden. Nutzen Sie dafür folgende Nummer: 089 – 76 76 63 46. Hier erhalten Sie ebenfalls einen Zustellungsnachweis mit dem Faxprotokoll.

Über die Post

Bevorzugen Sie eher den klassischen Weg, können Sie Ihr Kündigungsschreiben auch per Post an die folgende Adresse versenden:

ADAC
Mitgliederservice
Hansastraße 19
81360 München

Wünschen Sie hier einen Nachweis, dass die Kündigung eingegangen ist, müssen Sie das Schreiben als Einwurf-Einschreiben versenden. Als Text genügen die folgenden Textpassagen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meine ADAC-Mitgliedschaft mit der Migliedsnummer [XXXXXX] fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens aber zum 8hier das errechnete Datum eintragen]. Bitte bestätigen Sie mir meine Kündigung sowie den Zeitpunkt des Vertragsendes schriftlich. 

Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

So einfach können Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft fristgerecht und korrekt kündigen. Wir empfehlen den Weg über das Onlineformular, da dies am schnellsten und am einfachsten geht – zu dem ist dies kostenlos und sparen sich Fax- oder Portkosten. Haben Sie noch andere Verträge, die Sie kündigen möchten? Hier zeigen wir Ihnen wie Sie bspw. DAZN kündigen können.

Das könnte Ihnen auch gefallen