Erfahrungsberichte Kommunikation Software

Die besten Teamviewer Alternativen

Das Fernwartungstool TeamViewer zählt zu den beliebtesten Tools, wenn es um die gemeinsame Arbeit von Personen an unterschiedlichen Orten geht. Auch für Online-Meetings und das Teilen des Bildschirmes oder von Dateien ist dafür sehr gut geeignet. Daher ist TeamViewer auch der Marktführer, wenn es um die professionellen Fernzugriff auf externe Geräte, wie z. B. Notebook oder Laptop geht. Viele Nutzer suchen allerdings nach TeamViewer-Alternativen, weil bei diesem Tools bei gewerblicher Nutzung monatliche Kosten entstehen. Wir zeigen Ihnen nun die besten Alternativen zu TeamViewer.

Teamviewer Alternativen in der Übersicht

AnyDesk

Das Fernwartungstool AnyDesk ist eine sehr schmal gehaltene Software und sogar ohne Installation ausführbar. Die Verbindung zu Remote-Geräten ist sehr schnell aufgebaut, weist kaum Verzögerungen auf und hat eine sehr gute Bildqualität. Laut Aussage der AnyDesk-Entwickler ist es “die schnellste TeamViewer-Alternative der Welt”. Durch eine hohe Framerate (Bildwiederholfrequenz) ist sogar die externe Steuerung von Grafikbearbeitungstools möglich. Zusätzlich kann eine feste Verbindung zu einem Gerät eingerichtet werden. Somit ist der ständige Zugriff auf ein Remote-Gerät möglich – auch via Passworteingabe. Ein großer Nachteil ist allerdings, dass keine Mikrofonübertragung möglich ist. Da müssen zusätzliche Tools, wie z. B. Skype genutzt genutzt werden. Alternativ bliebe dann noch der interne Chat. Ähnlich wie bei TeamViewer ist der private Gebrauch kostenfrei. Professionelle Anwender bzw. Unternehmen müssen eine monatliche Gebühr (ab 8,99€/Monat) entrichten. AnyDesk kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Ammyy Admin

Die zweite Alternative zu TeamViewer als Fernwartungstools ist Ammyy Admin. Dieses Tool eignet sich in erster Linie sehr gut für Unternehmen, die Netzwerke und Server von außerhalb verwalten möchten. Auch hier ist keine Installation notwendig und das Programm insgesamt schlank geahlten. Die Bedienung und Einrichtung ist ebenfalls einfach. Jeder Nutzer erhält eine einmalige und eindeutige ID, über welche auf externe Geräte zugegriffen werden kann. Für die Kommunikation zu Prästentations- oder Schulungszwecken ist ein Chat integriert. Die Mikrofonübertragung fehlt hier leider auch. Ammyy Admin können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Google HangOuts

Auch Google bietet inzwischen einige Tools für Unternehmen und Privatpersonen an. Lediglich ein Google-Account wird benötigt, um einen Google HangOut beizutreten. In einem HangOut können beliebig viele Personen beitreten und miteinander chatten, reden und den Bildschirm teilen. Lediglich die externe Steuerung ist nicht möglich. Für Präsentationszwecke eignet es sich aber ideal. Personen können anhand eines Links oder via Mail eingeladen werden. Auch die Qualität ist meist ohne Streamruckler möglich. Zu Google Hangouts gelangen Sie hier.

ThinVNC

Eine weitere, gute TeamViewer Alternative ist ThinVNC. Dieses Tool bietet Screensharing, Remote-Funktionen und Dateiübertragungen an. Besonders für nicht-affine Computernutzer eignet sich ThinVNC durch eine einfache Einrichtung und Nutzung. ThinVNC ist von jedem beliebigem Browser – egal ob Computer, Laptop oder Smartphone – nutzbar. ThinVNC können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Chrome Remote Desktop

Eine weitere Browsererweiterung als Alternative zu TeamViewer ist das Addon “Chrome Remote Desktop”. Es eignet sich ideal für den privaten Gebrauch.

Fazit: Alternativen zu TeamViewer

Wer eine Alternative zu TeamViewer sucht, hat eine große Auswahl. Im Internet findet man einige Programme die mehr oder weniger ähnlich wie der Marktführer agieren. Je nach Anwendungsschwerpunkt müssen Sie individuell entscheiden. Möchten Sie lediglich den Bildschirm teilen oder wollen Sie einen Vollzugriff auf ein externes Gerät? Möchten Sie lediglich einer Gruppe von Personen Bildschirminhalte in einem Online-Meeting zeigen? Zusätzlich spielt die Frage der privaten oder kommerziellen Anwendung eine Rolle. Hierbei entstehen bei den meisten Tools monatliche Kosten.

Das könnte Ihnen auch gefallen