Smartphones Tipps und Tricks

Handy erkennt SIM-Karte nicht: mögliche Fehlerursachen

Von jetzt auf gleich erkennt das Handy die SIM-Karte nicht mehr. Viele Nutzer haben direkt große Sorgen, dass es ein größerer Defekt am Gerät ist, allerdings kann es viele Ursachen haben, wenn das Handy die SIM-Karte nicht mehr erkennt. Welche Fehlerursachen es gibt und was Sie dagegen tun können, dass zeigen wir Ihnen jetzt.

Mögliche Fehler: SIM-Karte wird nicht erkannt

Wenn das Gerät plötzlich die SIM-Karte nicht erkennt, dann liegt hier grundsätzlich nicht ein klar definierter Fehler vor. Oftmals ist es nur ein vorübergehender Fehler, manchmal liegt ein Defekt an der Karte oder dem Handy selbst vor. Zunächst sollten Sie allerdings prüfen, ob die SIM-Karte richtig im SIM-Karten-Schlitten, bzw. SIM-Karten-Slot sitzt. Schalten Sie dafür das Smartphone zunächst vollständig aus und nach der Prüfung wieder ein. Meist ist das Problem danach schon gelöst.

Richtigen Sitz der SIM-Karte prüfen

Wenn Sie die SIM-Karte das erste Mal in Ihr Gerät eingelegt haben und diese nicht erkannt wird, dann sollten Sie nochmals überprüfen, ob sich die Karte richtig rum in dem SIM-Karten-Fach befindet. Bei manchen Modellen lässt sich die SIM-Karte in verschiedene Richtungen in das Gerät einlegen. Die richtige Position können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Smartphones entnehmen. Achten Sie beim Einbau ebenfalls darauf, die Kontaktfläche der Karte nicht zu beschädigen oder zu berühren. Denn schon ein wenig Schmutz oder feine Kratzer können zu Kontaktproblemen führen.

SIM-Karte funktioniert nicht: Mögliches Kontaktproblem

Staub und Schmutz in Form von Fusseln, Fett (Fingerabdrücke) kann zu Kontaktproblemen führen. Sollte sich etwas Schmutz auf der Kontaktfläche angesammelt haben, dann können Sie diesen vorsichtig mit einem fusselfreien Mikrofasertuch entfernen. Bei feinen oder tieferen Kratzern sollten Sie ihren Mobilfunkanbieter kontaktieren.

Defekte SIM-Karte: Neue beantragen

Wenn Ihre SIM-Karte durch normalen Verschleiß oder durch häufiges wechseln kaputt gegangen ist, dann können Sie Ihren Mobilfunkanbieter kontaktieren, welcher Ihnen eine neue SIM-Karte zuschickt.

Bei normalem Verschleiß ist der Austausch in der Regel kostenfrei. Denn durch mehrmaliges Wechseln in ein anderes Gerät kann die Oberfläche der SIM-Karte beschädigt werden, was dazu führt das diese nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert.

Wenn Sie Ihre SIM-Karte verloren haben oder versehentlich kaputt gemacht haben, können kleine Gebühren anfallen. Die meisten Anbieter sind aber meist auch in solch einem Fall Kulant, wenn es nicht zu häufig auftritt.

Schmutz im SIM-Karten-Slot

Durch den täglichen gebrauch des Smartphones können auch kleine Staubpartikel in das innere des Geräts gelangen. Vor allem an Stellen, welche man öffnen kann, wie z.B. den SIM-Karten-Schlitten. Durch pusten lassen sich die Staubteilchen meist problemlos entfernen. Nutzen Sie keinesfalls spitze oder feuchte Hilfsmittel zum Reinigen.

Defekt am Handy / Smartphone

Auch ein Hardwaredefekt kann nicht ausgeschlossen werden, wenn Ihre SIM-Karte nicht mehr erkannt wird. Zwar tritt ein solcher Defekt verhältnismäßig selten auf, kann aber vorkommen. Meist liegt ein Defekt am SIM-Karten-Slot bzw. dem elektronischen Bauteil vor. Aber auch andere Ursachen, wie Platinen-Fehler oder sogenannte kalte Lötstellen können ein solches Problem verursachen. Hier sollten Sie eine professionelle Reparatur in Anspruch nehmen. Im Garantie-zeitraum, wenden Sie sich direkt an den Verkäufer oder Hersteller Ihres Geräts. Ein empfehlenswerter Reparaturservice im Handy und Tablet Reparatur Bereich wäre z.B. Wesatel.

Weitere Artikel zum Thema Smartphones und Tablets, finden Sie hier auf unserer Webseite. Das können Sie z.B. tun, wenn Ihr Handy nicht mehr angeht.

Das könnte Ihnen auch gefallen