Laptop Notebooks PCs und Computer Tipps und Tricks Windows 10

„Windows wird vorbereitet“ – was kann ich tun?

Windows wird vorbereitet schalten sie den Computer nicht aus“, wenn diese Meldung auf dem Computer-Bildschirm erscheint ist man oft ratlos. Wir zeigen Ihnen was Sie in dieser Situation tun können und welche Lösungsansätze dieses Problem beheben können.

Windows wird vorbereitet schalten sie den Computer nicht aus

Wenn diese Meldung – statt dem Startbildschirm – auf dem Monitor erscheint, dann zucken manche Nutzer etwas zusammen. Doch diese Meldung ist kein wirklicher Grund zur Panik. Wir erklären Ihnen, was sich hinter der Meldung „Windows wird vorbereitet“ verbirgt, welche Möglichkeiten Sie als Windows-Nutzer haben, wenn dieser Bluescreen erscheint und wie Sie Ihren PC schnell wieder nutzen können.

Was tun, wenn Windows vorbereitet wird?

  • Warten Sie bis die Meldung verschwindet: Manchmal ist die simpelste Lösung die Effektivste. Denn wie die Meldung schon vermuten lässt, bereitet der Computer gerade Windows vor. Dies hängt oftmals mit installierten Updates zusammen, welche auf dem Computer installiert wurden. Oftmals werden automatische Windows 10 Updates im Hintergrund installiert, sodass man als Nutzer nicht wirklich etwas davon mitbekommt. Je nach Größe des Updates und Rechenpower des PCs kann es schon eine Weile dauern, bis die Meldung verschwindet. Sie sollten jedoch nicht einfach den Rechner ausschalten, während Windows den Computer vorbereitet. Dies kann unter Umständen zur Beschädigung des Windows Updates führen. Jedoch sollte die Meldung nicht länger als ein paar Stunden angezeigt werden. Wenn es doch länger dauert, dann hängt das Update eventuell quer. Dies bedeutet, dass bei der Installation des Updates etwas fehlgeschlagen ist. Wenn dies der Fall ist, dann gehen Sie weiter mit dem nächsten Schritt vor.
  • Computer neustarten: Oftmals beseitigt ein Neustart den Fehler mit Update-Problemen. Es kann jedoch gut möglich sein, dass die Meldung, dass „Windows wird vorbereitet schalten sie den Computer nicht aus“, wieder auf dem Bildschirm erscheint. Diesmal sollte die Meldung aber nach einiger Zeit verschwinden. Wenn dies nicht der Fall ist, dann sollten Sie noch einen Schritt weitergehen.
  • Computer herunterfahren und vom Strom trennen: Trennen Sie den Computer nach dem herunterfahren vom Strom, indem Sie das Netzteil ausschalten oder den Netzstecker ziehen. Nachdem Sie den Rechner vom Stromnetz getrennt haben, drücken Sie für mindestens 10 Sekunden lang den Einschaltknopf. Dies bewirkt, dass die Kondensatoren aus dem Netzteil leerlaufen und der Rechner komplett stromlos ist. Warten Sie danach noch für etwa eine Minute, eher Sie den Computer wieder mit Strom versorgen. Nachdem Sie das Netzteil wieder eingeschaltet haben oder den Stromstecker verbunden haben, können Sie den Rechner wieder wie gewohnt einschalten. Jetzt sollte die Installation des Updates reibungslos durchlaufen. Wenn dem nicht so ist, folgen Sie den Anweisungen in dem nächsten Schritt.

Windows reparieren, mithilfe einer Reparatur CD/Stick

Windows wird vorbereitet geht nicht weg - was tun?
Windows wird vorbereitet geht nicht weg – was tun?

Wenn die bereits beschriebenen Punkte nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben, dann kann es durchaus sein, dass eine Datei im Windows-Verzeichnis beschädigt oder gelöscht wurde. In diesem Fall hilft es das Betriebssystem zu reparieren. Dies können Sie ganz einfach mit einer Windows-CD oder einem Windows 10 USB-Installations-Stick tun. Legen Sie hierzu einfach die CD in das Laufwerk oder stecken Sie den Installations-Stick ein. Nun müssen Sie noch im BIOS die Bootreihenfolge ändern. Wie Sie bei Ihrem PC in das BIOS kommen, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung. Auch im Internet gibt es reichlich Anleitungen zu diesem Thema. Nachdem Sie von dem Stick oder der CD gebootet haben, wählen Sie die Sprache aus und klicken anschließend auf “weiter”. Nun erscheint ein neues Fenster mit einem Button „Jetzt installieren“. Klicken Sie jedoch unten links auf „Computerreparaturoptionen“. Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Monitor. Nachdem Sie Ihr System repariert haben, sollte die Meldung „Windows wird vorbereitet“ nicht mehr angezeigt werden.

Sollte auch dieser Schritt nicht zum Erfolg geführt haben, können Sie noch zuletzt versuchen Windows wiederherzustellen, beziehungsweise zurückzusetzen. Auch dies können Sie mithilfe der Boot CD oder des USB-Sticks tun, den wir im vorherigen Schritt erwähnt haben. Folgen Sie auch hierzu den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm. Wenn auch dies nichts bringt, dann können Sie entweder auf Ihrem Computer Windows 10 neu installieren, oder müssen den Schritt zum PC-Experten wagen. Dieser kann unter Umständen Ihre Daten Retten oder das Problem beheben.

Das könnte Ihnen auch gefallen