Router WLAN und Netzwerk

Wie lange halten WLAN-Router im Durschnitt? – ganz schön lange!

Wenn Sie sich fragen wie lange die Lebensdauer eines WLAN-Routers im Durschnitt ist, dann können wir Ihnen jetzt schon sagen, dass Router meist erstaunlich lange funktionieren! Was die Lebensdauer beeinflussen kann und was Sie tun sollten um lange Spaß an Ihrem DSL-Router haben, dass erklären wir Ihnen jetzt.

Die Lebensdauer eines Routers

Router gehören heutzutage bei nahezu jedem Haushalt zur Grundausstattung. Denn jeder möchte und sollte heute Zugang zum Internet haben. Einige WLAN-Router stehen schon etliche Jahre in deutschen Haushalten und funktionieren noch heute einwandfrei. Die meisten Geräte verrichten jahrelang ohne größere Ausfälle Ihren Dienst. Auch wir haben immer noch eine Fritz!Box im Einsatz, die nun schon über 7 Jahre alt ist und immer noch tadellos funktioniert und nach wie vor von AVM mit Updates versorgt wird. Viele Router laufen weit über 10 Jahre und länger und das obwohl die kleinen Geräte 24 Stunden 7 Tage die Woche laufen. Das stellt aber prinzipiell erstmal kein Problem dar, da Router für den Dauerbetrieb konzipiert sind. Verbaut sind auf der Platine nur wenige Bauteile, die wirklich kaputtgehen können. Der häufigste Defekt eines Routers sind kaputte Kondensatoren oder Netzteile. Ansonsten kann auf der Platine erstmal nicht wirklich viel kaputtgehen. Doch trotzdem ist die Lebensdauer eines handelsüblichen Routers für den Privathaushalt nicht unendlich. Faktoren die die Lebensdauer beeinflussen können sind:

  • Veraltete Hardware oder Inkompatibilität
  • Keine Softwareupdates mehr und daher Sicherheitsrisiken
  • Defekte an Netzteil
  • Blitzeinschlag oder Fehlströme
  • Nicht unterstützte Internet-Techniken (Glasfaser/ Koaxial/ VDSL usw.)

Das können Sie tun, damit Sie lange Spaß mit Ihrem WLAN-Router haben

Mit ein wenige Pflege können Sie die Lebensdauer Ihres Routers verlängern. In erster Linie sollten Sie natürlich darauf achten, dass Sie den Router an einem trockenen und lichtgeschützten Ort aufstellen. Direkte Sonneneinstrahlung kann das Gerät zusätzlich aufheizen und zu Hitzeschäden führen. In den Einstellungen können Sie meist einstellen, dass wichtige Sicherheits- und Softwareupdates automatisch installiert werden. So surfen Sie immer sicher und verhindern, dass Fehler mit Ihrem Router auftreten. Die Verwendung einer Steckdose oder Steckerleiste mit Überspannungsschutz schützt Ihren WLAN-Router zusätzlich vor Blitzschlag oder Überspannungen. Mit diesen einfachen Maßnahmen haben Sie sicher lange Freude mit Ihrem Router.

Wie Sie die Benutzeroberfläche Ihrer Fritz!Box aufrufen können, haben wir Ihnen in einem anderen Artikel erklärrt.

Das könnte Ihnen auch gefallen