Kommunikation Technik

5G – wann wird es erste Handys und Tarife geben?

5G Mobilfunk, dessen Vorteile und Nachteile und die passenden Handys und Smartphones sind ein großes Thema in Jahr 2019. Mittlerweile ist fast die Hälfte des Jahres erreicht und daher lohnt es sich, zu prüfen, wie denn der aktuell Stand von 5G in Deutschland ist und welche Handys und Tarife es in diesem Bereich bereits gibt. Spoiler gleich zum Anfang: es sieht aktuell noch nicht gut aus.

Noch keine 5G Netzvergabe in Deutschland

Das größte Problem für den 5G-Ausbau in Deutschland ist aktuell die Auktion der Frequenzbereiche. Diese begann bereits ab 19. März 2019 und läuft mittlerweile aber es gab im Vorfeld deutliche Kritik gegen die Vergabebedingungen und es wurden sogar einige gerichtliche Eilverfahren angestrengt. Mittlerweile nähert sich die Zahl der Bieterrunden der 500 und es ist kein Ende abzusehen – geplant waren ursprünglich weniger als 200 Runden. Die 5G Gebote wachsen auch nur noch langsam, es wird in der Regel nur noch auf einen Frequenzbereich pro Runde geboten. Das zögert das Verfahren deutlich in die Länge.

Bevor die Auktion nicht beendet ist kann der Netzausbau im 5G Bereich natürlich auch noch nicht beginnen, da kein Bieter genau weiß,. welche Frequenzen er nutzen kann. Da derzeit noch niemand weiß, wann die Auktion genau endet, kann auch niemand sagen, wann der Netzausbau beginnt.

In anderen Ländern sieht es in dieser Hinsicht deutlich besser aus. In Südkorea sind 5G Netze schon offiziell im Betrieb und auch in Großbritannien hat der Netzbetreiber EE die ersten 5G Bereiche in Betrieb genommen. Es wäre also an der Zeit, dass auch in Deutschland der Aufbau von 5G endlich startet.

Ohne 5G Netze halten sich auch die Handyhersteller zurück

Neben den Netzen gibt es derzeit aber noch ein anderes Problem: die Smartphone-Hersteller wollen ihre Modelle natürlich auch verkaufen und entwickeln daher ungern für einen Markt, den es noch gar nicht gibt. Konkret fehlen damit aktuell auch passende 5G-fähige Handys und Smartphones im Endkundenbereich.

Samsung ist derzeit der einzige Hersteller, der angekündigt hat, ein 5G-Modell auch nach Deutschland bringen zu wollen. Das Samsung Galaxy S10 5G bietet Zugang zum 5G Netz und ist eine nochmalige Weiterentwicklung der Galaxy S10-Serie. Die Geräte sollen noch größer werden, mehr Technik bieten und wohl auch die teuersten S10-Geräte sein, die Samsung anbieten wird. Für den Massenmarkt ist das Galaxy S10 5G damit nicht bestimmt, sondern vor allem für technikbegeisterte Nutzer, die gerne die neuste Technik haben wollen und dafür auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Die Geräte sollen noch im Juni 2019 auf den Markt kommen und vorerst nur für die D-Netze (Telekom und Vodafone) geeignet sein. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Vertrieben werden die Geräte in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Mobilfunkanbietern, darunter zunächst die Deutsche Telekom, EE, Sunrise, Swisscom, TIM, Telefonica und Vodafone. Das 5G Smartphone kommt ab Juni in den Handel, wobei die exakten Daten lokal variieren. In Deutschland ist das Galaxy S10 in der 5G Version zukünftig über die Deutsche Telekom und Vodafone erhältlich.

Unklar ist, ob  Samsung den Zeitplan so einhalten wird. Wenn es ohnehin noch keine Netze und Frequenzen gibt, ist es auch sinnlos die Modelle bereits auf den Markt zu bringen. Durchaus also denkbar, dass Samsung den Marktstart noch etwas hinaus zögert.

Andere Hersteller sind da gleich konsequenter und bringen ihre Modelle noch gar nicht nach Deutschland. Das Motorola Moto Z4 soll 5G dank zusätzlich nutzbarem Moto 5G Mod bereits für um die 500 Dollar anbieten und dürfte damit eines der günstigsten 5G Geräte derzeit auf dem Markt sein. Die Smartphones werden aber vorerst nur in den USA und Kanada angeboten – ob sie nach Europa und speziell nach Deutschland kommen, ist derzeit noch offen und unsicher.

Bei OnePlus sieht es ähnlich aus. Das Unternehmen bietet die 5G Version der OnePlus 7 Modelle derzeit in UK zusammen direkt mit dem Netzbetreiber EE an und auch in Finnland gibt es eine entsprechende Kooperation mit einem passenden Netzpartner. In Deutschland werden die OnsPlus 7 5G Modelle aber wohl gar nicht auf den Markt kommen. Das Unternehmen geht vielmehr davon aus, dass es wohl erst die zukünftigen Gerätegenerationen (Onplus 7T oder Oneplus 8) sein werden, die 5G Anbindung auch nach Deutschland bringen werden.

5g-vorteile
CC by mobil-helden.de

5G-Leitmarkt Deutschland scheint damit bereits nicht mehr realisierbar

Die Politik hat ehrgeizige Ziele für 5G formuliert und will Deutschland zu einem 5G Leitmarkt international machen. Deutschland soll also eine Vorreiterrolle im Bereich des 5G Netzausbaus übernehmen. Das scheint bereits von Anfang an gescheitert, denn andere Länder sind deutlich weiter im 5G Bereich und es ist recht fraglich, ob Deutschland diesen Rückstand wird wieder aufholen können. Schaut man sie die Entwicklung beim LTE Ausbau an, dürften viele Verbraucher wohl schon zufrieden sein, wenn es 5G in absehbarer Zeit sowohl deutschlandweit als auch bei vielen Anbietern gibt und der neue schnelle Netzstandard nicht nur den originalen Netzbetreiber-Tarifen vorbehalten bleibt.

Weiterführende Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Akzeptieren Mehr erfahren