AVM Fritz!Box Tipps und Tricks WLAN und Netzwerk

Fritzbox: WLAN-Reichweite mit alten Routern erweitern

Sie haben nicht in allen Teilen Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus eine ausreichende WLAN-Verbindung? AVM bietet Ihnen mit der Fritzbox und der Mesh-Funktion eine geniale Möglichkeit, mit der Sie alten Routern ein neues Leben verleihen können. Alles was Sie dazu brauchen ist eine Fritzbox als DSL-Router und ein weiteres Fritz-Gerät, um ein sogenanntes Mesh-Netzwerk aufzubauen. Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie die praktische Funktion nutzen können.

Fritz-Mesh: Besseres WLAN für Zuhause

Besonders in großen Wohnung oder Häusern kann es vorkommen, dass ein WLAN-Router alleine nicht ausreicht, um alle Bereiche vollständig abzudecken. Viele versuchen dann mit einem billigen WLAN-Repeater für Abhilfe zu sorgen. Doch ein wesentlicher Nachteil eines Repeaters ist, dass verbundene Geräte in gewissen Bereichen der Wohnung oder des Hauses ständig zwischen Router und Repeater hin und her wechseln, was zu Störungen der Internetverbindung führen kann.

Eine deutlich bessere Lösung ist hier ein sogenanntes “Mesh-Netzwerk“. Mesh bedeutet so viel wie ineinandergreifen und genau das tun Mesh-Systeme, Sie greifen ineinander und bauen ein flächendeckendes WLAN auf. Zwar kommunizieren Mesh-Geräte wie Repeater auch über ein Funksignal, allerdings erweitern diese nicht das vorhandene Funknetz, sondern bauen ein neues dezentrales Netzwerk auf. Hierbei werden mehrere Knotenpunkte mit einem Internet-Zugang aufgebaut, die alle als ein gesamtes Netzwerk harmonieren. Somit ist es Endgeräten egal, mit welchem Knotenpunkt es verbunden ist und gleitet butterweich durch das Netzwerk. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich das Endgerät immer mit dem Knotenpunkt mit der besten Verbindung verbindet, somit haben Sie immer die aktuell bestmögliche Internetleistung.

AVM hält die Mesh-Funktion standardmäßig in der Fritzbox bereit. Somit können Sie ganz leicht mehrere Fritz-Produkte miteinander verbinden, um ein Mesh-Netzwerk aufzubauen. Auch ältere Geräte erhalten die Funktion mit einem Update, somit haben Sie die Möglichkeit auch ausrangierte Fritzboxen zu nutzen. Wir zeigen Ihnen nun wie einfach die Einrichtung eines solchen Netzwerk funktioniert.

Alte Fritzbox vorbereiten

Bevor Sie eine alte Fritzbox als Mesh-Router nutzen können, sollten Sie diese auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Verbinden Sie diese dazu mit dem Strom und warten Sie bis diese hochgefahren ist. Halten Sie anschließend den Reset-Knopf für mindestens 10 Sekunden lang gedrückt.

Alternativ trennen Sie die Internet Verbindung an Ihrem PC oder Laptop und verbinden Sie Ihre alte Fritzbox mit Hilfe eines Ethernet-Kabels mit Ihrem Computer. Rufen Sie anschließend “fritz.box” in der Adresszeile Ihres Browsers auf. Geben Sie hier wenn nötig die Zugangsdaten ein, die Standard-Einstellungen finden Sie meist auf einem Aufkleber auf der Unterseite Ihrer Fritzbox. Navigieren Sie im Menü nun zu folgenden Punkten: System > Sicherung > Werkseinstellungen > Werkseinstellungen laden.

Nachdem die Fritzbox die Werkseinstellungen geladen hat, überprüfen Sie die installierte Firmeware auf Updates. Dies tun Sie unter System > Update. Sollte eine Aktualisierung verfügbar sein, laden Sie diese herunter und installieren Sie diese.

So richten Sie Ihre alte Fritzbox als Mesh-Router ein

Nachdem Sie Ihre alte Fritzbox vorbereitet haben, können Sie diese nun als Mesh-Repeater einrichten.

  1. Öffnen Sie dazu wieder die Benutzeroberfläche der Fritzbox, indem Sie “fritz.box” in die Adresszeile Ihres Browsers eingeben.
  2. Melden Sie sich nun ggf. mit den Zugangsdaten ein.
  3. Navigieren Sie nun im linken Menü zu: Heimnetzwerk > Mesh.
  4. Öffnen Sie nun den Reiter “Mesh Einstellungen“. Sollte Ihnen diese Punkte bei einigen älteren Modellen nicht angezeigt werden, müssen Sie zunächst die “Erweiterte Ansicht” aktivieren.
  5. Wählen Sie hier nun “FRITZ!Box als Mesh Repeater” aus und wählen Sie als Heimnetz-Zugang “per WLAN” aus.
  6. Klicken Sie nun unter “WLAN-Funknetz auswählen” > “Liste aktualisieren” aus und wählen Sie Ihre Haupt-Fritzbox aus der Liste aus.
  7. Geben Sie nun noch den Netzwerkschlüssel ein und klicken Sie auf “Übernehmen“.
Mit alten Fritzboxen WLAN verbessern - Mesh ist das Zauberwort
Mit alten Fritzboxen WLAN verbessern – Mesh ist das Zauberwort (Bild: Screenshot)

Nun wird Ihre alte Fritzbox als Mesh-Repeater verwendet. Sollten Sie keine alte Fritzbox besitzen, können Sie entweder eine gebrauchte für kleines Geld auf den bekannten Auktionsplattformen kaufen oder Sie verwenden einen speziellen Mesh-Repeater von AVM.

AngebotBestseller Nr. 1
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) + 600 MBit/s(2,4 GHz), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
2.037 Bewertungen
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) + 600 MBit/s(2,4 GHz), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten FRITZ!-Produkte zu einem intelligenten WLAN-Netz mit optimaler Leistung, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, ultraschnelle Übertragungen mit WLAN AC (1.733 MBit/s) und höchste Reichweite mit WLAN N (600 MBit/s)
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), werkseitig sichere WLAN-Verschlüsselung
  • Ultraschneller Gigabit-LAN-Anschluss für den Aufbau einer LAN-Brücke oder für Netzwerkgeräte ohne WLAN-Funktion
  • Lieferumfang: FRITZ!Repeater 2400, LAN-Kabel, Installationsanleitung, Schuko-Adapter
AngebotBestseller Nr. 2
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 3000 (drei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 1.733 MBit/s), 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 2x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
1.655 Bewertungen
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 3000 (drei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 1.733 MBit/s), 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 2x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten FRITZ!-Produkte zu einem intelligenten WLAN-Netz mit optimaler Leistung, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern
  • Drei Funkeinheiten für ein High-End WLAN mit bis zu 3.000 MBit/s (AC+AC+N)
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), werkseitig sichere WLAN-Verschlüsselung
  • Zwei ultraschnelle Gigabit-LAN-Anschlüsse für den Aufbau einer LAN-Brücke oder für Netzwerkgeräte ohne WLAN-Funktion
  • Lieferumfang: AVM FRITZ!Repeater 3000, Gedruckte Kurzanleitung, 1 x Netzwerkkabel
AngebotBestseller Nr. 3
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
1.302 Bewertungen
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 1200 (Zwei Funkeinheiten: 5 GHz (bis zu 866 MBit/s), 2,4 GHz (bis zu 400 MBit/s), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • WLAN Mesh: automatische Zusammenlegung der eingesetzten FRITZ!-Produkte zu einem intelligenten WLAN-Netz mit optimaler Leistung, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern
  • Mehr WLAN-Reichweite für alle verbundenen Geräte, superschnelle Übertragungen mit WLAN AC (886 MBit/s) und höchste Reichweite mit WLAN N (400 MBit/s)
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), werkseitig sichere WLAN-Verschlüsselung
  • Ultraschneller Gigabit-LAN-Anschluss für den Aufbau einer LAN-Brücke oder für Netzwerkgeräte ohne WLAN-Funktion
  • Lieferumfang: FRITZ!Repeater 1200, LAN-Kabel, Schuko-Adapter, Installationsanleitung

Das könnte Ihnen auch gefallen