Google Google News Tipps und Tricks

Android: Google-Autofill-Funktion wird sicherer

Googles Android hat schon seit einigen Jahren die Autofill-Funktion standardmäßig mit an Bord. Diese Funktion ermöglicht es Nutzern Ihre Passwörter zu speichern und somit Formularfelder automatisch auszufüllen. Dies funktioniert in der Regel auch nahezu problemlos. Doch sicher ist diese Funktion nicht, da es keinerlei Bestätigung durch Sicherheitstechniken, wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung benötigt um die Autofill-Funktion zu nutzen. Dies soll sich aber laut Google in naher Zukunft ändern.

Autofill-Funktion soll sicherer werden

Durch Passwort-Manger-Software, wie die Autofill-Funktion, können Formulare und Anmeldedaten mit nur einem Klick eingefügt werden. Somit muss man nicht immer mühevoll seine Anmeldedaten oder Kontaktdaten per Hand eingeben. Die Autofill-Funktion kann sowohl über den Browser am PC, als auch über das Smartphone (mindestens Android 8.0 Oreo) verwendet werden. Dazu werden die Anmeldedaten und Kontaktfelder mit Ihrem Google-Konto synchronisiert, sodass Sie immer von jedem Gerät aus mit Ihrem Google-Konto auf diese Daten zugreifen können.

Unter normalen Umständen ist die Funktion schon recht sicher, da man sich zunächst mit seinem Google-Konto einloggen muss oder sein Smartphone entsperren muss. Allerdings können Kriminelle nach Umgehung der Smartphone-Sperre ohne jegliche Autorisierung auf die Daten zugreifen. Wie GoogleWatchBlog berichtet wurde aber nun eine biometrische Sicherheitsschranke entdeckt. Diese Funktion ist allerdings noch nicht freigeschaltet. Zukünftig soll es sich aber einstellen lassen, dass für sensible Daten, wie Zahlungen mit dem Smartphone oder das Ausfüllen von Formularfeldern eine Autorisierung notwendig ist. Die Autorisierung soll dann mit den biometrischen Methoden, wie Fingerabdrucksensor oder Gesichtserkennung erfolgen. Andere Apps wie WhatsApp setzen bereits diese Sicherheitsfeatures ein.

Wie GoogleWatchBlog weiter schreibt, ist die Funktion derzeit nur über einen APK-Trick aktiviert worden. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass dieses Sicherheitsfeature schon in naher Zukunft durch ein Update verteilt wird.

Das könnte Ihnen auch gefallen