Sicherheitstechnik Tipps und Tricks WhatsApp

WhatsApp: Fingerabdruck-Sperre aktivieren – so geht’s

WhatsApp-Nutzer eines Android-Smartphones können nun Ihren Messenger mit Hilfe einer Fingerabdruck-Sperre schützen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Sperre an Ihrem Smartphone aktivieren können und welche Möglichkeiten es noch gibt, WhatsApp vor Fremdzugriffen zu schützen.

So aktivieren Sie die WhatsApp Fingerabdruck-Sperre

Seit dem neuen WhatsApp-Update steht den Nutzern des Messengers eine neue Möglichkeit zur Verfügung die App vor Fremdzugriffen zu schützen. Mit der Fingerabdruck-Sperre hat lediglich derjenige Zugriff auf die App, dessen Fingerabdruck im Smartphone hinterlegt ist. Zum aktivieren dieser Funktion sind folgende Schritte notwendig:

  1. Öffnen Sie WhatsApp auf Ihrem Smartphone.
  2. Tippen Sie oben rechts auf die drei Punkte und öffnen Sie die “Einstellungen“.
  3. Wählen Sie nun den Punkt “Account” aus und anschließend “Datenschutz“.
  4. In den Datenschutz-Einstellungen finden Sie als letzten Punkt die Option “Fingerabdruck-Sperre“.
  5. Klicken Sie zum Aktivieren der Sperre auf die Option.
  6. Stellen Sie nun den Schieberegler neben der Auswahl “Entsperren mit Fingerabdruck” auf “Ein“.
  7. Anschließend müssen Sie Ihre Identität mit Ihrem Fingerabdruck bestätigen.
  8. Nun haben Sie einige Auswahlmöglichkeiten, wann WhatsApp automatisch gesperrt werden soll und ob weiterhin die Chatinhalte in den Benachrichtigungen angezeigt werden sollen.
  9. Bei der automatischen Sperre haben Sie die Auswahl zwischen drei unterschiedlichen Zeitfenstern:
  10. Entweder Sofort, nach 1 Minute oder nach 30 Minuten.
  11. Nun wird WhatsApp durch Ihren Fingerabdruck geschützt und kann lediglich mit Ihrer Identität geöffnet werden.
WhatsApp Fingerabdruck-Sperre aktivieren
WhatsApp Fingerabdruck-Sperre aktivieren
Einstellmöglichkeiten der automatischen WhatsApp Sperre
Einstellmöglichkeiten der automatischen WhatsApp Sperre
Maßnahme, wenn Fingerabdruck-Sensor nicht funktioniert
Maßnahme, wenn Fingerabdruck-Sensor nicht funktioniert

Was tun, wenn der Fingerabdruck-Sensor am Handy kaputt ist oder nicht funktioniert?

Sollte es Schwierigkeiten mit Ihrem Fingerabdruck-Sensor geben, können Sie diesen in Ihren Smartphone-Einstellungen deaktivieren. Hierzu müssen Sie Ihre alternative Sperr-Methode eingeben um die Funktion zu deaktivieren. Anschließend startet WhatsApp wieder wie gewohnt.

Alternativen um WhatsApp zu schützen

Generell sollten Sie immer eine Entsperrmethode (PIN, Muster, Fingerabdruck, Gesichtserkennnung) auf Ihrem Smartphone einrichten, um das Smartphone vor Fremdzugriffen zu schützen. Somit können nur Sie oder derjenige Ihr Smartphone verwenden, welcher Ihren Entsperrstil kennt. Somit kann auch niemand einfach auf Ihre Apps zugreifen. Sollten Sie sich allerdings in einer „Sicheren-Umgebung“ befinden und die automatische Entsperrung aktiviert haben, beispielsweise bei Ihnen zuhause, aber dennoch Ihren WhatsApp-Messenger vor Fremdzugriffen schützen möchten, bietet sich die neue Fingerabdruck-Sperre von WhatsApp an. Somit können Sie zwar Ihr Smartphone ohne es zu entsperren benutzen, allerdings müssen Sie zum verwenden des Messengers Ihre Identität mit Ihrem Fingerabdruck bestätigen.

Weitere Beiträge zum Thema, wie Sie z.B. Ihren WhatsApp-Chat-Verlauf speichern und exportieren können , finden Sie hier auf unserer Webseite.

Das könnte Ihnen auch gefallen