AVM Fritz!Box Internet PCs und Computer Sicherheitstechnik Tipps und Tricks WLAN und Netzwerk

FritzBox: Webseiten sperren – so geht’s

Dass die Fritz!Box der bekannteste und beliebteste Router für die privaten vier Wände ist, steht außer Frage. Die FritzBox bietet nämlich, neben dem Aufbau des Netzwerkes, auch weitere, hilfreiche Funktionen. Heute beschäftigen wir uns damit, wie Sie auf der Fritz!Box selbst definierte Webseiten sperren können und diese bestimmten Geräten zuweisen können. Gerne nutzen Eltern diese Option auch als Kindersicherung. Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie bestimmte Webseiten auf der FritzBox sperren können.

Filter und Profile auf der FritzBox anlegen

Bevor Sie selbst Webseite in die Sperrliste eintragen, sollten Sie zunächst ein Profil bzw. einen Filter anlegen, der ausschließlich zum Sperren von bestimmten Webseiten gilt. Dieses Profil können Sie dann im Anschluss den gewünschten Geräten in Ihrem Netzwerk zuweisen.

  1. Melden Sie sich zunächst auf Ihrer FritzBox an.
  2. Links im Menü klicken Sie auf “Internet” und dann auf “Filter“.
  3. Im oberen Tab klicken Sie auf “Zugangsprofile” und erstellen dort unter “Neues Zugangsprofil” einen neuen Filter.
  4. Geben Sie Ihrem Webseiten-Sperrfilter dann einen Namen.
  5. Haken Sie dann die Checkbox von “Internetseiten filtern” an und dann nochmals die Checkbox “Internetseiten sperren“.
fritz-box-zugangsprofil-erstellen
eigener Screenshot

Wenn Sie nun auf den Link “Liste anzeigen” klicken, erhalten Sie eine Übersicht Ihrer gesperrten Webseiten und können ggf. eigene hinzufügen.

Nutzer und Geräte für bestimmte Webseiten sperren

Nachdem Sie nun erfolgreich Ihren neuen Webseiten-Sperrfilter angelegt haben, können Sie diesen Nutzern bzw. Geräten zuordnen, die sich in Ihrem Netzwerk befinden. Dazu gehen Sie einfach wie Folgt vor:

  1. Links im Menü klicken Sie auf “Heimnetz” und dann auf den Punkt “Netzwerk“.
  2. Sie sehen nun sämtliche Geräte in Ihrem Heimnetz. Wählen Sie das gewünschte Gerät und klicken rechts daneben auf den Stift.
  3. Scrollen Sie nach unten und wählen den zuvor erstellen Filter unter den Zugangseigenschaften.
fritz-box-profil-filter-zuweisen
eigener Screenshot

Fertig. Nun kann das Gerät nicht mehr auf die gesperrten Webseiten zugreifen. Sie können den Filter noch nach Ihren Wünschen anpassen und bspw. einen bestimmten Zeitraum für die Sperre definieren. So eignet sich dieser ideal als Kindersicherung. Eine weitere, nützliche Funktion ist das Sperren von Spam-Anrufen auf der Fritzbox. Auch dazu finden Sie Tipps und Tricks auf unserer Webseite.

Das könnte Ihnen auch gefallen