Google Tipps und Tricks

Google-Konto: Gespeicherte Passwörter verwalten

Mit dem Google Passwortmanager lassen sich Passwörter ganz einfach in dem Google-Konto speichern und verwalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Passwörter in Ihrem Google-Konto verwalten und einsehen können.

Hier finden Sie Ihre gespeicherten Passwörter in Ihrem Google-Konto

Google nennt sein Passwort-Tool den „Google Passwortmanager“. Mit diesem lassen sich Zugangsdaten von Webseiten ganz einfach im Google-Konto speichern. Sie haben anschließend die Möglichkeit jederzeit über Ihr Google-Konto von jedem Gerät aus auf Ihre gespeicherten Zugangsdaten zuzugreifen. Dies ist vor allem praktisch, wenn man häufig seine Geräte wechselt. Wir zeigen Ihnen nun, wo Sie die gespeicherten Passwörter in Ihrem Google-Konto finden:

  1. Wenn Sie den Google Chrome Browser nutzen und sich mit Ihrem Google Konto eingeloggt haben, können Sie die Passwörter direkt über den Browser einsehen und verwalten.
  2. Dazu klicken Sie oben rechts im Google Chrome Browser auf die „drei Punkte“.
  3. Rufen Sie anschließend die „Einstellungen“ auf.
  4. Unter „Automatisch Ausfüllen“ finden Sie nun den Punkt „Passwörter“.
  5. Hier werden Ihnen nun alle gespeicherten Zugangsdaten von den jeweiligen Webseiten angezeigt.
  6. Mit dem „Augen-Symbol“ können Sie sich Ihre Passwörter anzeigen lassen. Über die „drei Punkte“ können Sie das Passwort entfernen, kopieren oder bearbeiten.

Es gibt jedoch auch eine andere Möglichkeit Ihre gespeicherten Passwörter anzeigen zu lassen:

  1. Dazu rufen Sie einfach die Webseite: passwords.google.com auf und loggen sich anschließend mit Ihren Zugangsdaten ein. Anschließend erhalten Sie eine ähnliche Liste mit Ihren Zugangsdaten wie über den Google Chrome Browser.
  2. Auch über die Web-Oberfläche können Sie die gespeicherten Passwörter verwalten, kopieren und sich anzeigen lassen.

Über die Google Chrome Variante haben Sie jedoch auch noch die Möglichkeit Ihre gespeicherten Passwörter zu exportieren oder zu importieren. Wie das geht, erfahren Sie in einem weiteren Artikel.

data-full-width-responsive="true">

Das könnte Ihnen auch gefallen