PCs und Computer

Smartphone ins Wasser gefallen? So retten Sie Ihr Handy!

Manchmal geht es schneller als man denkt! Kurz nicht aufgepasst und schon liegt das Smartphone im Klo oder in der Badewanne. In diesem Fall sollten Sie schnell reagieren, um den Wasserschaden an Ihrem Gerät möglichst gering zu halten. Wir möchten Ihnen heute Tipps geben, was Sie tun sollten, wenn Ihr Smartphone ins Wasser gefallen ist.

Smartphone Wasserschaden häufigster Handydefekt

Wasserschäden gehören zu den häufigsten defekten bei Smartphones. Eine unachtsame Bewegung und schon landet das Smartphone im Wasser. Die Aufregung ist erst einmal groß. Denn um das Handy zu reparieren, hilft manchmal nur noch professionelle Hilfe, was wieder rum mit Kosten verbunden ist. Die häufigsten Folgen eines Wasserschadens sind flackernde Displays oder Streifen im Bildschirm, aber auch andere elektronische Bauteile können beschädigt werden. Teilweise ist das Smartphone dann auch komplett hinüber und lässt sich gar nicht mehr einschalten. Da hilft es nur noch, das Handy reparieren zu lassen oder sich ein neues Gerät zu besorgen.

Smartphone ins Wasser gefallen: Erste Hilfe!

Sollte in Smartphone ins Wasser gefallen sein, ist die erste Devise sich an gewisse Regeln zu halten. Dabei ist es egal, ob das Smartphone un die Toilette, in die Badewanne oder eine Pfütze gefallen ist.

Smartphone ausschalten

Entfernen Sie das Smartphone schnellstmöglich aus dem Wasser bzw. der Flüssigkeit. Danach sollten Sie es direkt ausschalten. Manche Geräte schalten sich bei einer Berührung mit Wasser automatisch ab. Passen Sie daher auf und schalten Sie das Gerät keinesfalls direkt wieder an, da sonst der Akku ebenfalls beschädigt werden könnte.

Stromversorgung unterbrechen

Bevor Sie überhaupt an weitere Maßnahmen denken, sollten Sie als aller erstes das Smartphone nach einem Wasserkontakt vom Strom trennen. Entfernen Sie – falls angeschlossen – das Ladekabel und entfernen Sie – falls möglich – den Akku. Teilweise sind nämlich noch Smartphones mit wechselbaren Akku auf dem Markt. Achten Sie darauf, dass das Kabel keinesfalls das Wasser berührt, da dies zu einem Kurzschluss führen kann.

data-full-width-responsive="true">

Smartphone trocknen

Nehmen Sie das Gerät – soweit möglich – vorsichtig auseinander. Dazu zählt auch das Entfernen einer vorhandenen Schützhülle. Sie können das Smartphone zunächst mit Küchenrolle oder Toilettenpapier grob abtrocknen. Durch regelmäßiges Wenden des Smartphones kann das Wasser aus allen Ecken und Ritzen herauslaufen. Im Anschluss muss das Gerät auch intern getrocknet werden, damit wirklich jegliche Flüssigkeit verschwindet. Dazu legen Sie Ihr Smartphone in eine verschließbare, luftdichte Plastiktüte bzw. Zipbeutel. Befüllen sie die Tüte mit Instant-Reis. Reis eignet sich sehr gut, um das Smartphone komplett zu trocknen und das Wasser zu entziehen und aufzunehmen.

❕ Auf keinen Fall sollten Sie das Smartphone mit dem Haartrockner, Herd, Mikrowelle oder Heizung erhitzen bzw. trocknen – dies schadet der Elektronik mehr, als normales trocknen!

Nach ein paar Stunden sollten Sie prüfen, ob noch Feuchtigkeit vorhanden ist und der Reis das Wasser vollständig aufgesaugt hat. Das Handy im Anschluss zu desinfizieren ist ebenfalls nicht verkehrt, ja nachdem wo es reingefallen ist.

Smartphone hat nur Spritzwasser abbekommen?

Viele moderne Smartphones sind bereits spritzwassergeschützt. Die Bezeichnung IP67 und IP68 deutet darauf hin. Wenn also Ihr Smartphone nur Spritzwasser abbekommen hat, müssen Sie in der Regel nichts weiter unternehmen, außer das Wasser weg zu wischen.

Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps Ihr Smartphone mit Wasserschaden wieder nutzbar ist. Sollte dies nicht der Fall, hilft in den meisten Fällen nur der Weg zum Reparatur-Service, da hier die Hersteller-Garantie nicht greift. Es gibt allerdings zusätzliche Smartphonegarantien, die Sie abschließen können. Diese enthalten teilweise auch die kostenfreie Reparatur bei einem Wasserschaden. Im Idealfall passen Sie einfach auf und es passiert auch nichts…

data-full-width-responsive="true">

Das könnte Ihnen auch gefallen