Photoshop Software Tipps und Tricks

Photoshop: Arbeitsvolumen voll beheben

Vor Allem bei neu installierten Adobe-Anwendungen erscheint die Meldung “Der Vorgang konnte nicht ausgeführt werden, da die Arbeitsvolumen voll sind” relativ schnell. Wie auch bei allen anderen Adobe-Programmen, müssen hier die Einstellungen von Photoshop angepasst werden. Wir zeigen Ihnen nun woher die Meldung für ein volles Arbeitsvolumen kommt und wie Sie dies beheben können.

Gründe für ein volles Photoshop Arbeitsvolumen

Fehler dieser Art beschreiben ein Volllaufen der Laufwerkspartition. In der Regel installiert sich Photoshop nämlich auf dem C-Laufwerk, welches normalerweise dem Betriebssystem vorbehalten ist. Photoshop erstellt für jeden Vorgang und jede Datei eine temporäre Ablage und speichert diesen ebenfalls standardmäßig auf der gleichen Partition, auf welchem Photoshop installiert wurde. Wenn das Laufwerk dann vollgelaufen ist, blockiert Photoshop das Weiterarbeiten und gibt die Meldung, dass das Arbeitsvolumen voll ist. Nun sollten Sie die temporären Dateien löschen und einen anderen Speicherort dafür wählen.

Fehlerbehebung: Photoshop Arbeitsvolumen ist voll

Die einfachste Lösung ist das Leeren der temporären Dateien. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf “Bearbeiten – Entleeren“.
  2. Wählen Sie dann den Punkt “Alles“.

Daraufhin werden vorübergehend sämtliche temporäre Dateien und Caches geleert. Beachten Sie aber, dass dies keine Dauerlösung ist und das Arbeitsvolume nach längerer Nutzung wird voll laufen kann. Daher sollten Sie in den Photoshop-Einstellungen direkt eine Änderung vornehmen.

Arbeistvolume in Photoshop ändern

Damit das Arbeitsvolume nicht mehr voll läuft, ändern Sie am besten das Arbeitsvolume auf dem dem die temporäre Dateien zwischengespeichert werden.

  1. Klicken Sie dazu auf “Bearbeiten – Voreinstellungen – Arbeitsvolumes
  2. Wählen Sie hier nun ein anderes Laufwerk aus, indem Sie dieses mit eine Haken aktivieren.
  3. Bestätigen Sie die Auswahl und starten die Photoshop neu, damit die Änderungen wirksam werden.
photoshop-arbeitsvolume-aendern
eigener Screenshot

Fortan werden die temporären Dateien auf dem anderen Laufwerk gespeichert, wodurch Ihr C-Laufwerk nicht mehr voll laufen wird. Sollten Sie lediglich ein Arbeitsvolumen zur Verfügung haben können Sie dies auch auf eine externe Festplatte auslagern oder alternativ eine weitere Festplatte verbauen.

Photoshop startet nicht: Arbeitsvolume voll

Es kann auch vorkommen, dass das Arbeitsvolume so voll ist, dass Photoshop erst gar nicht mehr starten will. In diesem Fall drücken Sie während des Startvorgangs von Photoshop die alt + strg Tasten, damit Sie direkt auf einem anderen Arbeitsvolume auslagern können.

Generell empfiehlt der Hersteller Adobe die Auslagerungsdateien auf einer schnellen SSD auszulagern. Vor allem für Workstations mit mehreren Festplatten eignet sich eine große, interne SSD ideal, um diese nur für das Caching für Adobe Photoshop und Co. zu nutzen.

Das könnte Ihnen auch gefallen