Wissenswertes

Corona Aerosole: Sind Raum-Luftfilter die Lösung?

Dieser Winter stellt die Menschheit vor großen Herausforderungen. Denn um die Coronapandemie weiter einzudämmen und die Zeit, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht, zu überbrücken, sind zum Teil weitere Maßnahmen nötig. Um einen großen Lockdown zu verhindern, kommen immer mehr technische Geräte ins Gespräch. Um die Virenbelastung in der Luft zu reduzieren und die Aerosole aus der Raumluft zu filtern werden immer wieder Raum-Luftfilter empfohlen, doch wie wirksam sind solche Luftreiniger wirklich?

Infektionsgefahr Klassenräume und Büros

Wie die Wissenschaft mittlerweile weiß wird Corona am häufigsten über eine Tröpfcheninfektion, bzw. über eine erhöhte Aerosol-Konzentration in der Raumluft übertragen, als über sogenannte Schmierinfektionen. Im Sommer konnte durch kräftiges Lüften und offene Fenster diese Konzentration häufig noch niedrig gehalten werden. Doch in der kalten Jahreszeit möchte keiner das Fenster freiwillig über mehrere Stunden offen lassen. Die Bundesregierung und Wissenschaftler raten daher zu häufigen Stoßlüften. Dies soll die beste und kostengünstigste Lösung sein, um die Virenbelastung in der Raumluft niedrig zu halten. Viele Eltern und Schüler, sowie Büromitarbeiter fürchten jedoch durch das permanente Lüften und den regelmäßigen Temperaturabsturz schneller krank zu werden. Der Coronavirus hat bereits einen digitalen Wandel an Schulen hervorgerufen, doch inzwischen ist fast überall wieder der Regelbetreib eingetreten. Es kommen immer häufiger Luftfilter ins Gespräch, die die Virenbelastung aus der Raumluft filtern sollen. Eine Studie der Universität München gibt Aufschluss darüber, wie wirksam Luftfilter sind.

Philips AC1214/10 Luftreiniger Connected entfernt bis zu 99,9% der...
  • Der Luftreiniger AC1214/10 der 1000i Serie mit AeraSense Technologie zeigt die Luftqualität in Echtzeit über ein numerisches Display und farbigen Leuchtring an
  • App-Anbindung: Steuerung des Gerätes, Aufzeichnung und Überwachung der Luftqualität, Allergiemanagement
  • AeraSense Technologie informiert in Echtzeit per numerischer Luftqualitätsanzeige und Farbsignal über die aktuelle Luftqualität

Luftfilter halbieren Virenbelastung in der Raumluft

Die in der Studie zum Einsatz gekommenen Luftfilter konnten innerhalb von 6 Minuten die Virenbelastung durch Aerosole in einem 80 Quadratmeter Raum halbieren. Dabei handelte es sich um einen Luftreiniger, der selbst Bestandteile mit einem Durchmesser von 0,1 bis 0,3 μm zu 99,995 Prozent herausfilterten kann. Bei den eingesetzten Modellen wurde ein Hepa Filter H14 verwendet. Dieser lässt nur noch sehr wenige Viren durch, sodass der Rest der Viren im Filter hängenbleiben. Somit ließe sich laut Autoren der Studie, die Virenlast dauerhaft reduzieren, ohne ein Fenster öffnen zu müssen. Besonders in Schulen, Büros oder Wartezimmern, soll der Einsatz solcher Filter sinnvoll sein. Denn an diesen Orten treffen regelmäßig viele Menschen aufeinander.

Die Größe des Raumluftfilters ist abhängig davon, wie groß der Raum ist, in dem der Filter zum Einsatz kommen soll. Auch die Position ist nicht zu vernachlässigen, denn Gegenstände, wie Tische, Schränke und Lampen, können den Luftstrom beeinträchtigen, sodass nicht die gesamte Filterleistung erzeugt werden kann. Verbrauer sollten daher den Raumluftfilter nicht zu knapp kalkulieren und lieber zu einem Leistungsstarken Gerät greifen.

Ein kleiner aber signifikanter Nachteil eines Luftfilters ist der Preis. Denn die Anschaffung eines leistungsstarken Geräts ist nicht gerade günstig. Wenn dieser jedoch die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter schützen kann, sollte man diese Investition in Kauf nehmen. Auch für Räume, in denen keine oder nur sehr kleine Fenster sind, ist ein solcher Raumluftfilter sinnvoll. Die Verwendeten Filter können übrigens viele Monate oder Jahre verwendet werden, denn viele neuere Modelle bieten eine Funktion, die es ermöglicht, denn Filter auf bis zu 100 Grad Celsius zu erhitzen. Somit werden Vieren abgetötet. Laut den Experten der Universität München ist es sinnvoll, den Filter mindestens einmal täglich für 30 Minuten zu erhitzen.

Wie sinnvoll ist ein Luftreiniger gegen Corona?

Ähnliche Reduktionen der Virenlast in der Raumluft, lassen sich auch mit normalem Querlüften erzielen. Hierbei müssen jedoch immer gegenüberliegende Fenster geöffnet werden, sodass es zu einem Durchzug kommt. Doch dies ist nicht in jedem Klassenzimmer oder Büro möglich. Daher müssen in solchen Räumen die Fenster länger und häufiger offen stehen bleiben. Dies jedoch lässt die Raumtemperatur schnell und stark sinken. Daher sind Luftfilter in solchen Räumen sinnvoll, in denen sich wenige oder keine Fenster befinden.

Vorsicht ist bei Lüftungsanlagen geboten, die in großen Gebäuden häufig zum Einsatz kommen. Die meisten sind nämlich nicht mit einem Filter ausgestattet und sorgen nur dafür, dass die Raumluft umgewälzt wird. Hierbei entsteht das Risiko, dass sich die Viren über die Lüftungsschächte, auch in andere Räume verteilen. Daher sind auch in großen Gebäuden Luftfilter ein geeignetes Mittel, gegen die Verbreitung der Virenlast in der Raumluft.

Levoit Luftreiniger mit H13 HEPA Luftfilter CADR 400m³/h, bis zu...
  • 【Starke Leistung】Mit 400 m³/h CADR werden große Räume 50-95 m² schneller gereinigt. Dieser Luftreiniger neutralisiert unerwünschten Zigarettenrauch, Koch- und Haustiergerüche für eine saubere Raumluft. Er reduziert auch Allergieauslöser und eignet sich für Menschen, die an Allergien, Asthma oder Nasenkatarrh leiden
  • 【3 Filtration-Stufen】Besteht aus feinem Vorfilter, ausgezeichnetem HEPA und Aktivkohlefilter. Es kann 99,97% von Staub, Pollen, Milben und Luftverschmutzung von PM 2.5 filtern; Tierhaare, Schuppen und Fusseln festhalten, um die allgemeine Gesundheit zu verbessern
  • 【Multi-Funktionen】Smarter Automodus durch Überwachung der Luftqualität herum stellt sich intelligent die Schaltstufe ein, um die Raumluft schneller zu reinigen. Leiser Betrieb beim Schlafmodus sorgt für ungestörten und gesunden Schlaf. Durch Dispaly-Taste kann man alle Lichter ausschalten

Weitere Vorteile eines Luftfilters

Nicht nur in der jetzigen Coronazeit filtern Raumluftfilter unerwünschte Bestandteile aus der Luft. Auch im Frühjahr und Sommer sind Luftfilter, gerade für Allergiker ein Segen, da diese auch effektiv Pollen und Hausstaubmilben aus der Luft herausfiltern. Auch an Orten, an denen häufig unangenehme Gerüche entstehen, sind Raumluftfilter ein geeignetes Mittel für ein besseres Raumklima.

Das könnte Ihnen auch gefallen