Android Apps iOS News Wissenswertes

Corona Warn App: Das sollten Sie wissen

Die Corona Warn App wurde von der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit SAP und der Deutschen Telekom entwickelt, um Infektionsketten zu unterbrechen und andere Nutzer vor einem Infektionsrisiko zu warnen. Wie Sie die App herunterladen können und was die Corona Warn App genau macht, dass erklären wir Ihnen jetzt.

Corona Warn App: Datenschutz an erster Stelle

Der Datenschutz wird bei der neuen Corona Warn App sehr großgeschrieben. Denn die App benötigt weder Nutzerdaten noch spezielle Zugriffe auf Ihrem Smartphone. Das heißt, die App weiß zu keiner Zeit wer Sie sind und wo Sie sich gerade aufhalten. Dennoch tauscht die App kontinuierlich Zufallscodes mit anderen App-Nutzern aus, um die Infektionsketten zurück verfolgen zu können. Doch aus den kryptischen Zufallscodes können keine Informationen gezogen werden. Daher weiß das die App auch weder wer der Nutzer war, der sich eventuell zu einem späteren Zeitpunkt infiziert gemeldet hat, noch wo Sie mit der Person in Kontakt waren. Das einzige was gespeichert wird ist der Abstand und die Dauer, wie lange Sie mit der Infizierten Person in Kontakt waren. Hieraus errechnet die App ein Infektionsrisiko, welches Ihnen in der App jederzeit angezeigt wird, wenn Sie die Funktion aktiviert haben. Nach 14-Tagen werden die ausgetauschten Zufallscodes übrigens wieder von Ihrem Smartphone gelöscht, da danach kein oder nur ein sehr geringes Infektionsrisiko ausgeht.

Schaubild zeigt die Funktionsweise der Corona Warn App

Schaubild: Corona Warn App
Schaubild: Corona Warn App (Bild: Tech aktuell / Corona Warn App Logo: Bundesregierung)

Mit der Corona-App können Sie sich und andere Menschen in Ihrem Umfeld besser schützen. Dabei werden weder Namen noch Standort aufgezeichnet. Benachrichtigungen und Handlungsempfehlungen erhalten Sie direkt auf Ihr Smartphone. Dabei können Sie immer das tägliche Infektionsrisiko einsehen.

Auch interessant: Coronavirus und der digitale Wandel an Universitäten und Hochschulen

Warum man die App nutzen sollte

Mit der Verwendung der Corona Warn App tragen Sie zur aktiven Eindämmung der Corona-Pandemie bei. Denn durch die App lassen sich Infektionsketten unterbrechen und informiert Kontaktpersonen, die mit einer infizierten Person für einen bestimmten Zeitraum in einem bestimmten Abstand in Kontakt war. Hierdurch werden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gesundheitsämter entlastet, da diese ansonsten jeden Fall persönlich zurückverfolgen müssten. Dies ist nicht immer ganz einfach, da man sich häufig nicht an alle Personen erinnert, die man während der Infektion getroffen hat. Hierdurch steigt die Dunkelziffer. Die Corona Warn App soll genau diese Probleme lösen und informiert betroffene Personen schnell und zuverlässig.

Wer hat die Corona-App entwickelt?

Die Corona-Warn-App wurde im Auftrag der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und SAP entwickelt. Die Frauenhofer-Gesellschaft und das Helmholtz-Zentrum CISPA standen während der gesamten Entwicklung beratend zur Seite. Damit die App auch allen Datenschutzbestimmungen entspricht, wurde das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit mit eingebunden. Auch nimmt das Robert Koch-Institut eine wichtige Rolle in der Corona-App ein. Zum einen liefert das Institut den fachlichen Beitrag, zum anderen prüft es die Anforderungen an den Datenschutz und der Datensicherheit.

Für welche Geräte ist die Corona Warn App verfügbar?

Die App können Sie sowohl für Android, als auch für iOS herunterladen und nutzen. Sie finden die Corona Warn App in den jeweiligen App Stores. Die Funktion ist auf allen gängigen Smartphones gewährleistet.

Wie werde ich über eine mögliche Infektion benachrichtigt?

Aus Gründen des Datenschutzes darf keine Echtzeitbenachrichtigung stattfinden. Daher werden Sie nicht direkt benachrichtigt, wenn Sie sich einer infizierten Person nähern. Die Daten werden jedoch, wie bereits geschrieben, anonym gespeichert. Wird nun ein verifiziertes positives Testergebnis hinterlegt, weiß Ihr Smartphone, dass Sie sich in der Nähe dieser Person aufgehalten haben und benachrichtigt Sie mit Handlungsempfehlungen darüber.

Das könnte Ihnen auch gefallen