InternetPCs und ComputerSicherheitWissenswertesWLAN und Netzwerk

Daten online sichern und wiederherstellen – so geht’s!

In unserer zunehmend digitalen Welt ist Datensicherheit zu einem wichtigen Thema geworden. Das Internet bietet zwar viele Vorteile, wie schnelle Kommunikation und einfachen Zugang zu Informationen, aber es gibt auch zahlreiche Risiken. Hackerangriffe, Malware-Infektionen und Systemausfälle können Ihre Daten gefährden und sogar vollständig zerstören. Das bedeutet, dass jeder, der digitale Geräte nutzt, sich über die Bedeutung der Datensicherheit im Klaren sein und lernen muss, wie man seine Daten online sichert und wiederherstellt.

In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Datensicherung so wichtig ist und welche verschiedenen Methoden es gibt, um Ihre Daten zu sichern. Wir werden Ihnen auch zeigen, was Sie tun können, wenn Ihre Daten verloren gehen, und welche Tools und Dienstleistungen Ihnen dabei helfen können, Ihre Daten erfolgreich wiederherzustellen. Schließlich werden wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie die Datensicherheit in Ihrem täglichen Leben verbessern können.

Datensicherung

Die Datensicherung ist ein wichtiger Prozess, um Ihre Daten zu schützen und im Falle eines Datenverlustes wiederherzustellen. Eine Datensicherung kann auf verschiedene Weise erfolgen, aber alle haben das gleiche Ziel: eine Kopie Ihrer wichtigen Daten zu erstellen und diese an einem sicheren Ort zu speichern.

Warum ist Datensicherung wichtig?

Der Verlust von Daten kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Wenn Sie wichtige Dateien, Bilder oder Dokumente verlieren, kann das zu erheblichen finanziellen Verlusten oder sogar zu einem Stillstand Ihres Geschäfts führen. Es ist daher unerlässlich, dass Sie Ihre Daten regelmäßig sichern, um sicherzustellen, dass Sie sie im Falle eines Problems wiederherstellen können.

Hier einige Fakten und Studien zur Datensicherung:

  • Eine Studie des Marktforschungsunternehmens MarketsandMarkets schätzt, dass der globale Markt für Backup- und Recovery-Lösungen bis 2025 auf 11,59 Milliarden US-Dollar anwachsen wird. Dies zeigt, dass die Nachfrage nach Datensicherungslösungen in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter steigen wird.
  • Laut einer Studie des Datenmanagementspezialisten Veritas aus dem Jahr 2021 haben 29% der Unternehmen weltweit im Jahr 2020 mindestens einen Datenverlust erlitten. Das bedeutet, dass fast ein Drittel der Unternehmen im vergangenen Jahr Schwierigkeiten hatte, wichtige Daten wiederherzustellen.
  • Die Studie „Cybersecurity in DACH 2022“ zeigt, dass Cloud-Sicherheit für 34% der Unternehmen das wichtigste strategische Sicherheitsthema ist. Der Schutz und die Sichtbarkeit von Daten in Clouds stellen die größte Herausforderung für die digitale Souveränität dar. Drei von vier Unternehmen sehen das Thema aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Lage als besonders wichtig an.

Wie erfolgt die Datensicherung über das Internet?

Die Datensicherung über das Internet erfolgt in der Regel über Cloud-Backup-Dienste oder Remote-Backup-Software. Bei Cloud-Backup-Diensten werden Ihre Daten automatisch in der Cloud gespeichert, während Remote-Backup-Software Ihre Daten auf einem entfernten Server oder Speichermedium speichert.

Beide Methoden verwenden in der Regel eine sichere Internetverbindung und verschlüsseln Ihre Daten, um sicherzustellen, dass sie während der Übertragung geschützt sind. Bei einigen Cloud-Backup-Diensten haben Sie auch die Möglichkeit, die Verschlüsselung Ihrer Daten mit einem eigenen Passwort zu steuern, um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten.

Welche Anforderungen an den Internetanschluss gelten bei Datensicherungen?

Bei Datensicherungen über das Internet sind eine ausreichende Bandbreite und Stabilität der Internetverbindung von entscheidender Bedeutung. Eine zu langsame oder instabile Verbindung kann die Übertragung von großen Datenmengen beeinträchtigen oder sogar zu Datenverlust führen. Es wird empfohlen, eine Internetverbindung mit einer Upload-Geschwindigkeit von mindestens 1 MBit/s zu verwenden, um die Datensicherung effektiv durchzuführen.

Bei Verwendung von Cloud-Backup-Diensten sollten Sie auch sicherstellen, dass der Anbieter ausreichende Maßnahmen zum Schutz der Datenübertragung wie eine SSL-Verschlüsselung verwendet.

Für ein Mittelstandsunternehmen wird empfohlen, eine Internetverbindung mit einer Upload-Geschwindigkeit von mindestens 10 Mbit/s zu haben, um effektive Datensicherungen durchzuführen. Die genaue Bandbreite hängt jedoch von der Größe und Art der zu sichernden Daten sowie von der Häufigkeit und Größe der Datensicherungen ab, so Konstantin Matern von Portal DSLregional.de. Je größer das Unternehmen und je umfangreicher die Datensicherungsstrategie, desto höher sollte die Bandbreite sein, um eine effektive Durchführung zu gewährleisten. Es ist auch wichtig, dass das Unternehmen eine stabile und zuverlässige Internetverbindung hat, um Unterbrechungen während der Datensicherung zu vermeiden.

Verschiedene Methoden der Datensicherung

Es gibt verschiedene Methoden der Datensicherung, und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hier sind einige der gängigsten Methoden:

  • Externe Festplatte: Eine externe Festplatte ist eine einfache und kostengünstige Methode der Datensicherung. Sie können eine externe Festplatte an Ihren Computer anschließen und wichtige Dateien kopieren. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie die Festplatte an einem sicheren Ort aufbewahren. Ob SSD oder HDD hier besser sind, erfahren Sie in unserem Beitrag zur externen Festplatte.
  • Cloud-Backup: Eine andere Möglichkeit besteht darin, Ihre Daten in der Cloud zu sichern. Es gibt viele Cloud-Backup-Dienste, die Ihnen helfen können, Ihre Daten automatisch in der Cloud zu sichern. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass der Dienstleister zuverlässig und sicher ist.
  • Netzwerk-Backup: Wenn Sie mehrere Computer oder Geräte haben, die Sie sichern möchten, können Sie ein Netzwerk-Backup einrichten. Hierbei werden die Daten automatisch auf einem Netzwerkspeichergerät gesichert.
pixabay / eigene Anpassung

Best Practices für eine erfolgreiche Datensicherung

  • Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig: Es ist wichtig, dass Sie Ihre Daten regelmäßig sichern, um sicherzustellen, dass Sie immer eine aktuelle Kopie haben.
  • Verwenden Sie mehrere Methoden: Es ist ratsam, mehrere Methoden der Datensicherung zu verwenden, um sicherzustellen, dass Sie im Falle eines Problems auf Ihre Daten zugreifen können.
  • Überprüfen Sie Ihre Sicherungen: Stellen Sie sicher, dass Ihre Sicherungen erfolgreich durchgeführt wurden und dass Sie auf die gesicherten Daten zugreifen können.
  • Speichern Sie Ihre Sicherungen an einem sicheren Ort: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Sicherungen an einem sicheren Ort aufbewahren, um sicherzustellen, dass sie nicht gestohlen oder beschädigt werden.

Durch die Umsetzung dieser Best Practices können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Daten erfolgreich sichern und im Falle eines Problems wiederherstellen können.

Datenwiederherstellung

Es kann vorkommen, dass Ihre Daten verloren gehen oder beschädigt werden, auch wenn Sie eine Datensicherung durchgeführt haben. In diesem Fall müssen Sie Ihre Daten wiederherstellen, um sicherzustellen, dass Sie auf Ihre wichtigen Dateien zugreifen können. Hier sind einige Methoden zur Wiederherstellung von Daten:

Was tun, wenn Daten verloren gehen?

Der erste Schritt bei der Wiederherstellung von Daten besteht darin, festzustellen, ob Ihre Daten tatsächlich verloren gegangen sind. In einigen Fällen können beschädigte Dateien möglicherweise wiederhergestellt werden. Wenn Ihre Festplatte oder Ihr Computer beschädigt wurde, können Sie möglicherweise auf professionelle Datenrettungsdienste zurückgreifen.

Methoden zur Wiederherstellung von verlorenen Daten

  • Wiederherstellungssoftware: Es gibt viele kommerzielle und kostenlose Wiederherstellungssoftware-Tools, die Sie verwenden können, um verlorene oder gelöschte Daten wiederherzustellen. Diese Tools können jedoch nicht immer alle Daten wiederherstellen, und Sie müssen möglicherweise professionelle Datenrettungsdienste in Anspruch nehmen.
  • Professionelle Datenrettungsdienste: Wenn Ihre Daten nicht durch Wiederherstellungssoftware wiederhergestellt werden können, können Sie einen professionellen Datenrettungsdienst in Anspruch nehmen. Diese Dienste sind jedoch in der Regel teuer und können je nach Art und Umfang des Problems einige Zeit in Anspruch nehmen.

Best Practices für eine erfolgreiche Datenwiederherstellung

  • Handeln Sie schnell: Je schneller Sie handeln, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre Daten erfolgreich wiederherstellen können.
  • Verwenden Sie geeignete Tools: Verwenden Sie geeignete Tools und Dienstleistungen zur Wiederherstellung von Daten, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Daten so vollständig wie möglich wiederherstellen können.
  • Überprüfen Sie die wiederhergestellten Daten: Überprüfen Sie die wiederhergestellten Daten, um sicherzustellen, dass sie vollständig und intakt sind.

Durch die Umsetzung dieser Best Practices können Sie sicherstellen, dass Sie im Falle eines Datenverlustes Ihre Daten erfolgreich wiederherstellen können.

Tools und Dienstleistungen zur Datensicherung und Wiederherstellung

Es gibt eine Vielzahl von Tools und Dienstleistungen, die Ihnen bei der Datensicherung und Wiederherstellung helfen können. Hier sind einige der gängigsten Optionen:

Cloud-Backup-Dienste

Es gibt viele Cloud-Backup-Dienste, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Daten automatisch in der Cloud zu sichern. Einige der bekanntesten Anbieter sind Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive und Amazon Drive. Diese Dienste bieten in der Regel eine begrenzte kostenlose Speicherkapazität und kostenpflichtige Optionen für zusätzlichen Speicherplatz.

Netzwerkspeichergeräte

Ein Netzwerkspeichergerät (NAS) ist ein Speichergerät, das an Ihr Netzwerk angeschlossen ist und als zentraler Speicherort für Ihre Daten dient. Sie können Ihre Daten automatisch auf einem NAS sichern, und das Gerät kann auch als Medienserver oder Backup-Server verwendet werden.

Externe Festplatten

Externe Festplatten sind eine einfache und kostengünstige Methode der Datensicherung. Sie können eine externe Festplatte an Ihren Computer anschließen und wichtige Dateien kopieren. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie die Festplatte an einem sicheren Ort aufbewahren.

Bestseller Nr. 1
UnionSine Externe Festplatte 500GB...
  • 【Aktualisierte Version】 - Die Externe Festplatte ist eine Kombination aus Spiegellogostreifen und rutschfestem...
  • 【System kompatibilität 】 - Windows / Mac / Linux / Android / TV / PC / Laptop / Ps4 / Xbox
  • 【Plug and Play】- braucht keine Software, schließen Sie es einfach an und das Gerätist einsatzbereit. Der...
  • 【Ultraschnelle Daten übertragungen】- Funktioniert mit USB 3.0- und USB 2.0-Anschlüssen, um ultraschnelle...
  • 【Wasenthält die Packung】-1 externe festplatte,1 USB 3.0-Kabel,1 Bedien ungsanleitung,Geschenk verpackung,Hersteller...
Bestseller Nr. 2
Toshiba Canvio Partner 1TB Portable 2,5"...
  • Hohe Kapazität: Der Toshiba Canvio Partner bietet 1TB Speicherplatz, der es Ihnen ermöglicht, eine große Menge an...
  • Schnelle Übertragungsgeschwindigkeit: Mit seiner USB 3.0-Schnittstelle bietet diese externe Festplatte eine schnelle...
  • Einfache Handhabung: Schließen Sie einfach diese externe Festplatte an den USB-Anschluss Ihres Computers an und...
  • Tragbares Design: Der Canvio Partner ist klein, leicht und kompakt und somit einfach zu transportieren. Er ist perfekt...
  • Zuverlässige Leistung: Diese externe Festplatte wurde nach den Qualitäts- und Zuverlässigkeitsstandards von Toshiba...
AngebotBestseller Nr. 3
Intenso Memory Case 500 GB Externe...
  • 2,5 Zoll externe Festplatte, flaches Kunststoffgehäuse, FAT32, Plug & Play, LED Anzeige
  • Sofort startklar ohne Installation (Plug & Play), SuperSpeed USB Anschluss 3.0 (abwärtskompatibel zu USB 3.2),...
  • Max. Datentransferrate: Lesen: 85 MB/s und Schreiben 75 MB/s. / Umdrehungen: bis zu 5400 U/min. / Cache: 8 MB
  • Systemkompatibilität: Diese Festplatte ist kompatibel mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Mac...
  • Lieferumfang: Intenso Memory Case 500 GB Externe Festplatte, USB 3.2 Kabel, mehrsprachige Bedienungsanleitung

Datenrettungssoftware

Es gibt viele kommerzielle und kostenlose Datenrettungssoftware-Tools, die Sie verwenden können, um verlorene oder gelöschte Daten wiederherzustellen. Einige der bekanntesten Anbieter sind Recuva, EaseUS Data Recovery Wizard und Disk Drill.

Welche Kosten fallen für Datenrettungssoftware an?

Name der Software Preisbereich Kostenlos erhältliche Version?
Recuva Kostenlos – $24,95 Ja
EaseUS Data Recovery $69,95 – $299,95 Ja
Disk Drill Kostenlos – $499 Ja
Stellar Data Recovery $49,99 – $299,99 Nein
Ontrack EasyRecovery $79,00 – $549,00 Nein
R-Studio $49,99 – $899,99 Nein

Professionelle Datenrettungsdienste

Wenn Ihre Daten nicht durch Wiederherstellungssoftware wiederhergestellt werden können, können Sie einen professionellen Datenrettungsdienst in Anspruch nehmen. Einige der bekanntesten Anbieter sind Ontrack, Datenrettung Deutschland und Secure Data Recovery Services. Diese Dienste sind jedoch in der Regel teuer und können je nach Art und Umfang des Problems einige Zeit in Anspruch nehmen.

Was kostet es einen Datenrettungsdienst in Anspruch zu nehmen?

Die Kosten für einen Datenrettungsdienst können je nach Art des Datenverlusts, Umfang der Arbeit und Anbieter stark variieren. In der Regel beginnen die Kosten bei einigen hundert Euro und können bis zu mehreren tausend Euro betragen. Hier sind einige Praxisbeispiele:

  • Ein Unternehmen hat durch einen technischen Fehler auf einem Server alle Daten verloren. Ein Datenrettungsdienst stellt fest, dass eine Datenrettung möglich ist, und bietet eine Diagnose für 300€ an. Wenn der Kunde die Datenrettung in Auftrag gibt, belaufen sich die Kosten auf 2.000€.
  • Ein Benutzer hat versehentlich wichtige Dateien von seinem Laptop gelöscht und kann diese nicht wiederherstellen. Ein Datenrettungsdienst kann die Daten wiederherstellen, und die Kosten belaufen sich auf 500€.
  • Ein Kunde hat ein defektes Festplattenlaufwerk und benötigt eine Datenrettung. Ein Datenrettungsdienst kann die Daten wiederherstellen, jedoch belaufen sich die Kosten aufgrund des schwerwiegenden Schadens auf 4.000€.

Tipps zur Verbesserung der Datensicherheit

Abgesehen von der Datensicherung und -wiederherstellung gibt es noch weitere Schritte, die Sie unternehmen können, um die Datensicherheit zu verbessern. Allgemein hilft unser Beitrag „Das Heimnetzwerk vor Angriffen schützen“ für eine höhere Internet-Sicherheit. Hier sind abschließend noch einige Tipps:

  1. Verwenden Sie starke Passwörter: Verwenden Sie für alle Ihre Online-Konten starke Passwörter, die aus einer Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Vermeiden Sie einfach zu erratende Passwörter wie „123456“ oder „Passwort“.
  2. Aktualisieren Sie Ihre Software: Aktualisieren Sie Ihre Software regelmäßig, um sicherzustellen, dass Sie die neuesten Sicherheitsupdates erhalten. Dies gilt insbesondere für Betriebssysteme und Anti-Viren-Software.
  3. Verwenden Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung: Zwei-Faktor-Authentifizierung fügt eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, indem Sie neben Ihrem Passwort einen zusätzlichen Code eingeben müssen. Viele Online-Dienste bieten mittlerweile Zwei-Faktor-Authentifizierung an.
  4. Verwenden Sie eine Firewall: Eine Firewall kann dazu beitragen, unautorisierten Zugriff auf Ihr Netzwerk oder Ihre Geräte zu verhindern. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Firewall aktivieren und regelmäßig überprüfen.
  5. Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung öffentlicher WLAN-Netzwerke: Öffentliche WLAN-Netzwerke können unsicher sein und es Hackern ermöglichen, auf Ihre Daten zuzugreifen. Vermeiden Sie es, sensitive Daten über öffentliche WLAN-Netzwerke zu übertragen, und verwenden Sie stattdessen ein Virtual Private Network (VPN).
  6. Verwenden Sie Antivirus-Software: Installieren Sie eine zuverlässige Antivirus-Software, um sich vor Malware, Viren und anderen Bedrohungen zu schützen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Software regelmäßig aktualisieren.
  7. Sichern Sie Ihre physischen Geräte: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Geräte physisch sichern, indem Sie sie an einem sicheren Ort aufbewahren und mit einem Passwort oder einer PIN schützen.

Das könnte Ihnen auch gefallen