Google Google Chrome Internet Tipps und Tricks

Google Chrome: Passwörter exportieren & importieren

Der Browser Google Chrome bietet die Möglichkeit Passwörter bzw. Zugangsdaten zu Webseiten zu speichern. Das erspart Ihnen lästiges eintippen von Nutzernamen und Passwörtern. Was aber nun, wenn Sie unter Google Chrome bereits unzählige Passwörter gespeichert haben, aber sich nun einen neuen PC, Notebook oder Laptop angeschafft haben? Richtig, Sie müssen die bisherigen Passwörter aus Google Chrome exportieren und dann auf dem neuen Gerät wieder importieren. Wie das geht, zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel.

Google Chrome Passwörter exportieren

Bevor Sie Ihre Passwörter auf dem neuen Gerät in Google Chrome importieren können, müssen Sie diese zunächst exportieren. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie oben rechts auf die drei Punkte und dann auf Einstellungen.
  2. Suchen Sie den Punkt “Passwörter” und klicken darauf.
  3. Hier finden Sie sämtliche gespeicherten Zugangsdaten.
  4. Klicken Sie dort auf die drei Punkte und dann auf “Passwörter exportieren“.
  5. Nun müssen Sie nur noch Ihr Windows-Passwort eintragen.
google-chrome-passwoerter-exportieren
eigener-Screenshot

Jetzt wählen Sie nur noch einen Speicherort – z. B. den Desktop – und eine Passwörter-CSV namens Chrome-Passwörter.csv wird dort gespeichert, welche Sie im nächsten Schritt auf dem neuen Gerät unter Google Chrome wieder importieren können.

Google Chrome Passwörter importieren

Leider bietet Google Chrome nicht standardmäßig die Möglichkeit Passwörter zu importieren. Google Chrome bietet aber einige, versteckte Optionen und Funktionen, die Sie über die Browserzeile aufrufen können. Um Google Passwörter importieren zu können, müssen Sie also diese Funktion erst aktivieren bzw. freischalten.

Google Chrome Passwort Import freischalten

Um nun den Passwort-Import freizuschalten, geben Sie in der Google Chrome Adresszeile einfach folgendes ein:

chrome://flags/#password-import-export
google-chrome-passwort-import
eigener Screenshot

In der Suchzeile können Sie “Password” eintragen, um schneller die passenden Option zu finden. Unter dem Punkt “Password Import” wechseln Sie den Schalter von “Default” auf “Enable“. Starten Sie Google Chrome nun neu und der Passwort-Import ist freigeschaltet. Die Passwort-Import Funktion finden Sie ebenfalls dort, wo Sie bereits die Passwörter exportiert haben. Klicken Sie dann auf “Importieren” und wählen die zuvor exportierte CSV-Datei aus – fertig.

Im Anschluss finden Sie unter den Passwort-Einstellungen sämtliche gespeicherten Passwörter wieder. Jetzt können sie die vorher aktivierte Funktion des Passwort-Imports wieder deaktivieren, indem Sie den oben gezeigten Schalter auf “Disabled” setzen. Denken Sie im gleichen Zuge auch daran Ihre Google Chrome Lesezeichen zu exportieren. Falls Sie auf der Suche nach sicheren Passwörtern sind oder nach guten Passwort-Generatoren, werden Sie auch hier bei Tech-Aktuell fündig.

Das könnte Ihnen auch gefallen