Internet PCs und Computer WeTransfer Wissenswertes

Große Dateien im Internet austauschen – so geht’s

Wer große Dateien im Internet versenden möchte, nutzt dafür in der Regel die klassische E-Mail. Doch bei Dateigrößen über 8MB stößt man bei der E-Mail bereits an seine Grenzen. Wer größere Dateien, wie etwa Videos und Bilder, an seine Freunde oder Kunden senden möchte, benötigt dafür einen Online-Speicher oder einen Upload-Anbieter. Wir zeigen Ihnen im folgenden Artikel wie Sie große Datenmengen über das Internet verschicken können.

Nutzung eines Upload-Anbieters

Im World Wide Web existieren bereits einige Anbieter, die es erlauben, große Dateien hoch zu laden. Meist sind diese Anbieter sogar kostenlos. Gegen eine Gebühr lassen sich meist die Dateien länger archivieren, mit einem Passwort versehen, oder das Design anpassen.

WeTransfer

Der wohl bekannteste Anbieter für den Datenaustausch ist wetransfer.com. Hier rüber lassen sie Dateien mit einer Datenmenge von maximal 2GB hochladen. Sie können bis zu drei E-Mail-Empfänger auswählen, die dann nach dem erfolgreichen Upload eine Mail mit dem Downloadlink erhalten. Somit bleibt der Link unter Verschluss und nur Ihr Empfänger erhält Zugriff auf die Daten. Die Dateien sind dann für 7 Tage verfügbar und werden dann wieder von den WeTransfer-Servern gelöscht. Wer auf Nummer sichergehen will, kann sich einen Plus-Account anlegen und den Download zusätzlich mit einem Passwort absichern. Mit diesem Account sind dann auch Uploads von bis zu 100GB möglich.

we-tranfer-upload-oberflaeche
eigener Screenshot

TransferXL

Eine ebenfalls gute Möglichkeit, um große Daten im Internet zu verschicken, ist der Anbieter TransferXL. Auch hier können Sie Dateien kostenlos über das Internet versenden. Bis zu 5 GB lassen sich hier pro Durchlauf hochladen in der kostenlosen Version. Das Schöne an TransferXL ist, dass die Daten verschlüsselt übertragen, falls Sie sensible Dateien übertragen wollen. Die Speicherdauer beträgt 10 Tage. Danach werden die Daten wieder automatisch vom Server gelöscht.

SwissTransfer

Bei SwissTransfer können Sie ganze 50 GB auf einen Schlag hochladen und später an Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen senden. Ihre Daten liegen nach dem Upload auf einem Schweizer Server und werden für 30 Tage gespeichert, nachdem diese wieder automatisch gelöscht werden. Bei SwissTransfer können Sie sogar die Dateien mit einem Passwort versehen, was zusätzliche Sicherheit verspricht.

Datenaustausch mittels einer Cloud

Auch Cloud-Dienste sind vom heutigen Zeitalter nicht mehr wegzudenken. Es gibt Clouds, die inzwischen mehrere TB groß sind. D.h. Sie können hier extrem große Dateien hochladen und dann nach erfolgreichem Upload über einem Freigabelink versenden. Der Empfänger kann die Datei auf der Cloud dann einfach mit einem Mausklick runterladen. Die bekanntesten Anbieter sind Google Drive und Dropbox.

Das könnte Ihnen auch gefallen