Smartwatches Tipps und Tricks Wissenswertes

Smartwatches: Diese Funktionen haben die kleinen Helfer inzwischen

Smartwatches sind praktisch und beliebter den je. Denn die smarten Helfer können längst nicht nur die Zeit anzeigen, sondern sind vollgepackt mit technischen Raffinessen und Funktionen. Was Smartwatches inzwischen alles können, dass möchten wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Was ist eine Smartwatch?

Die große Frage zuerst: “Was ist eigentlich eine Smartwatch?” und welche “Uhr” darf sich so nennen. Eine Smartwatch ist eine elektronische Armbanduhr, welche ein rundes oder eckiges Display verbaut hat. Zusätzlich zum Display haben viele “schlaue Uhren”, so übrigens die deutsche wörtliche Übersetzung, einige Sensoren, Mikrophone, Lautsprecher, Computer-Chips und Vibrationsmotoren verbaut. Das Hauptaugenmerk liegt neben der Standard-Funktion die Uhrzeit anzuzeigen, vor allem darin, dem Nutzer zusätzliche Funktionen und Apps, sowie die Konnektivität zu anderen Geräten, wie beispielsweise dem Smartphone zu gewähren.

Halten wir fest, eine Smartwatch ist also eine Uhr mit Bildschirm, welche sich durch den Einsatz von Sensoren und anderen Hardware-Bauteilen auszeichnet und dem Anwender gewährt, die Funktion durch zusätzliche Apps zu erweitern. Viele sogenannte Tracking-Uhren und Fitness-Armbänder werden auch unter dem Namen “Smartwatch” vertrieben, obwohl es eigentlich keine sind. Dies hat einzig und alleine Marketing technische Gründe.

Für diese Anwendungsgebiete eigenen sich Smartwatches

Die Anwendungsgebiete von Smartwatches sind vielfältig und können je nach Modell anders sein. In der Regel finden Smartwatches jedoch bei Privatanwendern und in Industriellen-Betrieben ihren Einsatz. Unterteilt werden Smartwatches in diese drei Unterkategorien:

  • Gesundheit
  • Sport und Fitness
  • Mode und Lifestyle

Hinter dem stylischen Aspekt werden Smartwatches hauptsächlich für Gesundheits-, Sport- und Fitness-Zwecke eingesetzt. Die smarten Uhren zeichnen durch Sensoren hierbei beispielsweise die Herzfrequenz, den Puls, Sauerstoffsättigung und die Bewegung auf. Aber auch im Gesundheitswesen kommen Smartwatches häufig zum Einsatz. Besonders bei Krankheiten, wie Epilepsie und bei Herzpatienten können Smartwatches Anzeichen erkennen und den Träger warnen. Auch Smartwatches mit Kalorienzähler, Schlafanalysemodus und Pushbenachrichtung gehören zu den beiden Anwendungsgebieten Sport und Fitness.

Smartwatches: Funktionen und Anwendungsgebiete
Smartwatches: Funktionen und Anwendungsgebiete (Bild: Pixabay)

Auch in der Welt der Mode und des Lifestyles finden Smartwatches immer mehr an Bedeutung. Einige Modelle sehen gewöhnlichen und edlen Uhren verblüffend ähnlich. Durch die smarten Funktionen und Erweiterungsmöglichkeiten sind die Uhren auch im Alltag echte Helfer und erleichtern diesen. Mit Funktionen, wie der Zeiterfassung, der Alarmfunktion, dem einspeichern von Terminen und Erinnerungen, sowie dem Anzeigen von Nachrichten und E-Mails, sind Smartwatches in einigen Situationen praktischer als ein Smartphone. Durch die Synchronisations-Möglichkeit mit dem Smartphone lassen sich auch Inhalte von der Uhr auf das Smartphone und umgekehrt übertragen. Somit lassen sich Aktivitäten und Termine einfach abbilden.

Das können Smartwatches noch alles

Wir haben Ihnen in diesem Artikel bereits eine Reihe von wichtigen Funktionen und Möglichkeiten von Smartwatches vorgestellt. Weitere Funktionen sind:

  • Das starten von Aufnahme-Funktionen am Smartphone (Video, Foto).
  • Die Navigation zu Fuß.
  • Das Absetzen eines Notrufs in Notsituationen.
  • Messen von Blutdruck und das Erkennen von Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern (Nur bei wenigen medizinischen Smartwatches).
  • Versenden und empfangen von Nachrichten und E-Mails.
  • Zählen und messen von Schritten und anderen Aktivitäten.

Für wen lohnt sich eine Smartwatch?

Den klassischen Verbraucher einer Smartwatch gibt es nicht. Allerdings kann eine solche bei einigen Situationen und Aktivitäten hilfreich und sinnvoll sein. Beispielsweise bei Ernährungs- und Sportbewussten Menschen gibt eine Smartwatch wichtige Hilfestellungen zum Erreichen von täglichen Zielen und motiviert zusätzlich durch bestimmtes Feedback, wie z.B. eines Vibrationsfeedbacks und einer zusätzlichen Einblendung auf dem Display, dass man sich längere Zeit nicht bewegt hat. Auch im medizinischen und im Gesundheits-Bereich kann eine solche Uhr eingesetzt werden und sogar leben retten. Gerade bei Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern können Smartwatches Gefahren und Anzeichen erkennen und automatisch einen Notruf absetzen. Aber auch im Alltag finden Smartwatches immer mehr Anhänger. Wenn auch Sie sich für eine Smartwatch interessieren, haben wir Ihnen hier eine Liste mit den besten Smartwatches zusammengestellt.

Das könnte Ihnen auch gefallen