PCs und Computer Windows 10

Windows 10: Bluescreen-Absturz – Ursachen & Fehlerbehebung

Ein Bluescreen-Absturz unter Windows 10 kann viele Ursachen haben und bei jedem vorkommen. Wie dieser Bluescreen entsteht und wie dieser Fehler behoben werden kann, erfahren Sie hier. Tech-Aktuell hat die häufigsten Ursachen und Tipps zur Fehlerbehebung für Sie zusammen gesucht.

Windows 10: Bluescreen-Absturz – Ursachen

  • Treiber: Veraltete Treiber sind die häufigste Ursache für einen Bluescreen unter Windows 10.
  • Hardware: Der Bluescreen kann auch durch defekte Hardware hervorgerufen werden. Oft liegt der Fehler im Arbeitsspeicher, Grafikkarte oder Festplatte.
  • BIOS: Auch defekete Einträge in der Registry oder fehlerhafte BIOS Einstellungen sind mögliche Fehlerquellen

Im nächsten Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie den Windows 10 Bluescreen Fehler beheben können.

Windows 10: Bluescreen-Absturz – Fehlerbehebung

  • Treiber-Updates: Als erstes sollten Sie sämtliche Treiber aktualisieren. Sie können mittels einer Update-Software sämtliche Geräte und Software auf ihrem PC prüfen. Alternativ geht dies auch über den Geräte-Manager, welchen Sie über die Explorer-Suche “Geräte-Manager” sofort finden können. Fehlende Treiber werden mittels Ausrufezeichen angezeigt. Mit einem Rechtsklick darauf können Sie diese installieren. Im Anschluss lassen Sie auch Windows nach Updates suchen. Diese Einstellung finden Sie unter Systemeinstellungen” > “Update und Sicherheit” > “Nach Updates suchen”. Installieren Sie nun alle gefundenen Updates.
  • Hardware-Fehler: Sind alle Treiber aktuell prüfen Sie die Hardware Ihres PCs. Schalten Sie dazu den PC vorher ab und trennen ihn vom Netzteil. Oft kann es auch schon helfen das Gehäuse und sämtliche Lüfter entstauben, da sich nach der Zeit viel Staub einnisten kann. Dann prüfen Sie vorsichtig sämtliche Steckplätze, besonders den des RAM-Riegels. Sollten Sie erst kürzlich neue Hardware verbaut haben, liegt der Fehler vermutlich schon bei der Umsetzung. Entweder nicht richtig installiert, oder falsche Treiber. Nutzen Sie bitte den beiliegenden Treiber oder laden sich eine Version von der Hersteller-Webseite runter.
  • Schadsoftware: Es kann auch sein, dass Ihr System mit Schadsoftware oder Viren befallen ist. In jedem Fall sollten Sie ein Virenprogramm downloaden und einen Komplett-Scan Ihres System durchführen. Generell sollten Sie dies in regelmäßigen Abständen durchführen.
  • Hohe CPU-Last: Schauen Sie im Task-Manager strgalt  entf im Tab “Leistung” auf die CPU-Auslastung. Schlägt diese aus, suchen Sie den Prozess, welcher dafür verantwortlich ist. Deinstallieren Sie diese Software. Oft kann eine hohe CPU-Last auch durch eine zu hohe Temperatur verursacht werden.

Wir hoffen, dass Sie so den Bluescreen unter Windows 10 beheben konnten. Sollten unsere Tipps nicht geholfen haben, können Sie Ihren Rechner noch auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Ansonsten sollten Sie sich einen Techniker hinzurufen.

Das könnte Ihnen auch gefallen