PCs und Computer Wissenswertes

Computer Maus ruckelt?– das können Sie tun!

Nichts kann nerviger als ein langsamer Computer oder eine ruckelnde Maus. Immer wieder stoßen PC-Nutzer vor dieses Problem. Doch wie findet und behebt man die Ursache einer hängenden oder springenden Maus? Mögliche Fehler wie z. B. Ein defekter USB-Port oder Verschmutzungen könnten bereits die Lösung sein, doch es gibt noch mehr Fehlerquellen. Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie das Problem beheben.

Was tun, wenn die Maus am PC ruckelt?

Es kann viele Ursachen geben wenn die Computer Maus ruckelt, stottert, hängt oder springt. Zunächst erklären wir Ihnen in der Übersicht, was Sie unternehmen können, wenn eine kabellose Maus ruckelt:

  • Empfänger nah genug an der Maus? Handelt es sich um eine Bluetooth-Maus, so müssen Sie sicherstellen, dass der USB-Empfänger nah genug an der Maus ist. Er sollte auch nicht von dicken Gegenständen gestört werden. Die ideale Platzierung ist vorne am PC.
  • Batterien voll/Akku aufgeladen? Die meisten Bluetooth bzw. Funkmäuse laufen mit Batterien. Diese werden irgendwann leer und müssen ausgetauscht werden. Leere Batterien sind also Klassiker, wenn die Maus anfängt zu ruckeln. Auch bei PC-Mäusen mit Akku ist ein spingender Mauszeiger ein Anzeichen dafür, dass der Akku aufgeladen werden sollte.
  • Sensor verschmutzt oder verdeckt? Es muss nicht immer kompliziert sein. Oft genügt ein Blick unter die Maus. Denn der Sensor sollte immer frei und sauber sein. Sensoren sind oft sehr sensibel und reagieren nicht mehr richtig, sobald diese verdreckt sind. Mit einem Wattestäbchen lassen sich die Maussensoren , sowie die Tastatur einfach reinigen.
  • USB-Port defekt? Eine ruckelnde Maus kann auch auf einen Hardware-Fehler hinweisen. So kann der für den Empfänger genutzte USB-Port defekt sein. Nutzen Sie einfach einen anderen USB-Port, um diesen Fehler aus zu schließen.
  • Richtige Unterlage verwendet? Eine Laser-Maus benötigt oft einen glatten Untergrund. Hat sich dieser geändert und wird bspw. Ein neues Mousepad genutzt, kann das schon die Lösung sein. Am besten eigenen sich glatte Oberflächen. Sie können es mit verschiedenen Untergründen testen und dann beobachten, ob die Maus weiter ruckelt.

Windows und macOSX: Maus ruckelt?

Manchmal liegt der Fehler auch am Betriebssystem, sowie fehlenden Treibern. So kann es helfen, nicht nur den USB-Port zu wechseln, sondern auch gleichzeitig neue Treiber zu installieren oder zu aktualisieren. Meist erkennt das Betriebssystem die Treiber dann neu und startet den Vorgang automatisch.

Sollte das Ruckeln auch bei einer kabelgebundenen Maus auftreten, so können Sie versuchen einige der Ursachen ausfindig zu machen. Im Grunde funktionieren nämlich alle Mäuse gleich. Der einzige Unterschied liegt nur darin, dass kabelgebundene Mäuse keine Batterien oder Akkus benötigen.

Das könnte Ihnen auch gefallen