Smartphones Tipps und Tricks Wissenswertes

Was ist günstiger? Handy-Vertrag, Ratenkauf oder Barzahlung

Wer kennt es nicht, man steht vor der Situation sich ein neues Handy zuzulegen und stellt sich die Frage: „Was ist eigentlich günstiger? Ein Handy Vertrag, ein Handy Ratenkauf oder Barzahlung im Geschäft oder Online?“. Wir können Ihnen jetzt schon sagen, jede Variante hat ihre Licht- und Schattenseiten. Mit welchem Modell Sie am günstigsten wegkommen, verraten wir Ihnen im Verlauf unseres Ratgebers.

Handy-Vertrag – der absolute Klassiker

Viele Smartphone-Nutzer haben das Smartphone, welches sie gerade in Verwendung haben aus einem Handy-Vertrag. Praktisch, denn so erhält man in den meisten Fällen alle zwei Jahre ein neues Smartphone, welches man mit einer monatlichen Gebühr zahlt. Doch zahlt sich diese Variante am Ende der Vertragslaufzeit überhaupt aus? Denn was viele Vertragsinhaber nicht im Vorfeld berechnen ist der Tatsächliche Preis des Smartphones, den man über die gesamte Vertragslaufzeit, still und leise jeden Monat bezahlt. In den meisten Fällen ist der Preis für die Hardware deutlich teurer, als würde man sich das selbe Smartphone irgendwo in einem Flächenmarkt oder online kaufen. Klar, nicht jeder hat gerade mal eben ein paar hundert Euro auf der hohen Kante liegen. Doch gerade bei günstigeren Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones verdienen die Mobilfunkanbieter geschätzt am meisten, was auch unsere Beispielrechnung darstellt:

Gehen wir davon aus, dass wir einen Vertrag, für 9,99€ in den ersten 6 Monaten und 19,99€ in den verbleibenden 18 Monaten, wählen.

Mit einem iPhone 11 Pro 64GB als Smartphone, ändern sich die Preise wie folgt: 49,99€ in den ersten 10 Monaten und 74,99€ in den verbleibenden 14 Monaten. Zuzüglich stellt der Anbieter noch einen einmaligen Bereitstellungspreis in Höhe von 39,90€ in Rechnung. Somit ergeben sich folgende Preise:

  • Daten- / Telefonflat Preis im Durchschnitt in den 24 Monaten = 15,82€ = 379,76€ im Jahr
  • 10 Monate für das iPhone 11 Pro 64GB + 34,17€ im Monat = 341,70€
  • 14 Monate für das iPhone 11 Pro 64GB + 59,17€ im Monat = 828,38€
  • Einmalig 39,90€ Bereitstellungspreis

Somit ergibt sich ein Betrag der Gesamtlaufzeit von 1589,74€

Es hat den Anschein, als hätte das Smartphone nur 1209,98€ gekostet, allerdings sollte man die Kosten für die Daten- bzw. Telefonflatrate auch nicht außer Acht lassen. Denn wie man sieht, ist der Preis von 9,99€, der oftmals für Werbezwecke verwendet wird, nur in den ersten 6 Monaten aktiv. Danach steigt der Preis signifikant. Vergleicht man nun andere Anbieter bzw. Flatrates, ohne Smartphone, kommt man in der Regel für die gleiche Leistung deutlich günstiger weg. Viele Anbieter bieten vergleichbare Flatrates für 7,99€ oder 9,99€ im Monat für volle 24 Monate!

Somit würde der Preis des Smartphones deutlich teurer ausfallen:

  • Bei einem vergleichbaren Vertrag für 7,99€ in den vollen 24 Monaten + Mehrkosten für das Smartphone (erste 10 Monate + 42€ mehr + 14 Monate 67€ mehr + 39,90 Bereitstellungskosten) = 1397,90€
  • Bei einem vergleichbaren Vertrag für 9,99€ in den vollen 24 Monaten + Mehrkosten für das Smartphone (erste 10 Monate + 40€ mehr + 14 Monate 65€ mehr + 39,90 Bereitstellungskosten) = 1349,90€

Wie man sieht, kommt da schon einiges zusammen. Das günstigste Angebot, welches wir online für ein iPhone 11 Pro mit 64GB gefunden haben, lag bei 852,10€ (Stand 06.01.2021). Wenn man nun noch berücksichtigt, dass die Mobilfunkanbieter auch noch bessere Konditionen gegenüber dem Endkunden erhalten, fällt der Gewinn, welches die Mobilfunkanbieter durch ein Mobilfunkvertrag mit Handy machen noch höher aus. Doch warum entscheiden sich immer noch so viele Smartphone-Nutzer für einen Handy-Vertrag mit Smartphone und nehmen einen solchen Mehrpreis in Kauf?

Nunja oftmals ist es die Bequemlichkeit der Menschen. Viele rechnen sich den echten Preis eines Smartphones innerhalb eines Laufzeitvertrages erst gar nicht aus. Viele erfreuen sich aber auch daran, dass es so alle zwei Jahre ein neues Smartphone gibt, wenn sich der Vertrag verlängert. Wir empfehlen jedoch beim nächsten Mal ein bisschen genauer auf die Preisgestaltung bei Handyverträgen zu achten. Doch zum Glück gibt es auch noch andere Kaufmethoden, bei denen Sie einiges an Geld sparen können! Diese stellen wir Ihnen nun vor.

Handy auf Raten kaufen – besser als ein Vertrag?

Ja auch die Möglichkeit eines Ratenkaufs ist schon lange nichts Neues mehr. Es gibt fast nichts, was man nicht in kleinen monatlichen Raten kaufen kann – so auch die neuesten Smartphones. Doch ist diese Methode wirklich günstiger als ein Handyvertrag? Man sollte auf jeden Fall vergleichen! Denn Anbieter die einen Handykauf auf Raten anbieten, gibt es viele im Internet. Aber auch lokale Geschäfte bieten mittlerweile Ratenkäufe an. Im Internet haben wir uns nach Angeboten für einen Ratenkauf eines iPhone 11 Pro 64GB umgeschaut. Hier haben wir ein günstiges Angebot für einen Gesamtpreis von 918,96€ in 24 Monatsraten zu jeweils 38,29€ mit 0% Zinsen (Stand 06.01.2021) gefunden. Versandkosten oder sonstige Bereitstellungskosten fallen nicht an.

Mit einem Daten- bzw. Mobilfunkvertrag mit monatlich 7,99€ und einer Laufzeit von 24 Monaten, kommen wir zusammen mit der monatlichen Rate von 38,29€ auf einen monatlichen Betrag von 46,28€ in den gesamten 24 Monaten und einem Gesamtbetrag von 1.014,84€.

Somit ergibt sich eine Ersparnis gegenüber des errechneten Handyvertrags von 574,90€ in einem Zeitraum von 24 Monaten. Was ebenfalls positiv auffällt ist die daraus resultierende niedrigere monatliche „Rate“, gegenüber dem Handy-Vertrag. Somit fahren Sie mit einer solchen Kombination günstiger, als mit einem Handy-Vertrag.

Doch dies muss nicht immer der Fall sein! Ab und zu gibt es wirklich günstige Verträge, mit Sonderkonditionen, wie Neukundenbonus usw. Daher lohnt sich ein Vergleich im Vorfeld auf jeden Fall!

Ist eine Barzahlung immer am günstigsten?

Rein theoretisch müsste eine Barzahlung immer günstiger sein als ein Vertrag oder ein Ratenkauf – oder? Diese Farge kann man eigentlich nur mit „Nicht immer“ beantworten. Denn wie Sie anhand des Ratenkauf Beispiels gesehen haben, bieten einige Händler und Märke auch Ratenkäufe mit 0% Zinsen an. Somit unterscheidet sich ein Barkauf gegenüber einem Ratenkauf in diesem Fall nicht. Dennoch macht es nicht immer Sinn ein Smartphone oder ein anderen Artikel auf Raten zu kaufen. Abgesehen davon ist es auch nicht immer möglich, beispielsweise wenn man bereits einige monatliche Ratenkäufe am Laufen, oder negative Schufa Einträge hat. Durch einen Barkauf kann man zudem auf Angebote reagieren und überlegt sich manchmal zweimal, ob man wirklich ein neues Smartphone braucht. Dies schont nicht nur die Umwelt und wichtige Ressourcen, sondern auch den Geldbeutel! Doch zurück zur Frage, ob ein Barkauf immer günstiger ist. Gegenüber eines Handyvertrages in den meisten Fällen, soviel kann man sagen. Bei Ratenkäufen nicht immer, wenn der Händler eine 0% Finanzierung anbietet. Auch hier gilt wieder, wer Preise vergleicht, erhält oftmals die besten Konditionen. Der günstigste Gesamtpreis eines iPhone 11 Pro 64GB, den wir online gefunden haben, lag bei 858€ (Stand 06.01.2021).

Alle Vor- und Nachteile aller Zahlarten im Überblick

Vorteile Handyvertrag:

  • Nur ein monatlicher Kostenblock
  • Alle zwei Jahre ein neues Smartphone
  • Gesamtpreis des Smartphones auf Raten verteilt
  • Serviceleistung durch Anbieter
  • Niedrige monatliche Fixkosten

Nachteile Handyvertrag:

  • Hohe Gesamtkosten des Smartphones gegenüber Barkauf und Ratenkauf
  • Lange Vertragslaufzeit
  • Kein Ende des Vertrags ohne Kündigung

Vorteile Handy Ratenkauf:

  • Niedrigerer Gesamtpreis des Smartphones gegenüber eines Handyvertrags
  • Niedrige monatliche Fixkosten
  • Gesamtpreis des Smartphones auf Raten verteilt
  • Im Bestfall ohne Zinsen

Nachteile Handy Ratenkauf:

  • Manchmal höhere Gesamtkosten des Smartphones gegenüber Barkauf
  • Monatliche Kosten
  • Oft nicht möglich bei negativen Schufa-Einträgen

Vorteile Handy Barkauf:

  • Oftmals niedrigster Gesamtpreis des Smartphones
  • Direkt kaufbar ohne Schufa Auskunft
  • Smartphone kann bereits vor der Vollendung der Laufzeit verkauft werden

Nachteile Handy Barkauf:

  • Hohe Kostenbelastung auf einmal

Unser Fazit zu: „Was ist günstiger? Handy-Vertrag, Ratenkauf oder Barzahlung“

Wie Sie sehen, hat jede Variante, ob Handy-Vertrag, Ratenkauf oder Barzahlung seine Vor- und Nachteile. Was in unserer Vergleichsrechnung jedoch auffällt ist, dass der Barpreis in unserem Fall die günstigste Option war. Jedoch ist klar, dass nicht jeder direkt die volle Summe des Kaufpreises eines neuen Smartphones tragen kann. Ein Handyvertrag ist aber dann nicht immer die beste Lösung. Manchmal kommt man mit einer Kombination (Handyflatrate mit Vertrag und Ratenkauf eines Handys) sogar günstiger davon. Wir können deshalb immer wieder raten: „Vergleichen lohnt sich!“.

Das könnte Ihnen auch gefallen