Google Huawei News

Lizenz entzogen: Google schließt Huawei aus

Google stoppt ab sofort Android-Updates für Huawei! Die Zusammenarbeit ist laut Alphabet, der Google-Mutterkonzern, zum Teil mit Huawei beendet.

Wie es schon vorauszusehen war, hat die US-Regierung den chinesischen Konzernriesen Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Diese untersagt, dass amerikanische Firmen, ohne Genehmigung der US-Regierung Geschäfte mit dem Smartphone- und Netzwerk-Herstellers zu tätigen. US-Präsident Trump befürchtet schon seit langem eine Spionage des chinesischen Konzerns, über dessen Geräte. Diese Vermutungen haben sich jedoch bis dato nicht bestätigt. Amerikanische Firmen dürfen bis auf weiteres Huawei nicht mehr mit elektronischen Bauteilen oder Software beliefern, so auch Google.

Demnach erhält Huawei mit sofortiger Wirkung keine Android-Updates mehr. Ausgenommen jedoch sind Programme, welche als „Open Source) gekennzeichnet sind.

Künftige Huawei-Smartphones und Tablets werden also künftig wohl nicht mehr mit Android ausgeliefert werden. Auch wird der Zugang zu Google-Mail (kurz Gmail) und dem Google Play Store verwehrt bleiben.

Der Branchenriese Huawei hat aktuell einen Marktanteil von rund 17 Prozent. Der Ausschluss dürfte daher auch an Google nicht spurlos vorbeiziehen. Ein Huawei-Sprecher hat bereits am Freitag erklärt, dass Anwälte des Unternehmens aktuell die Auswirkungen untersuchen.

Huawei hat bereits in der vergangenen Zeit immer wieder kräftig betitelt, ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln. Wie weit dies bereits vorgeschritten ist und wie es sich bewehren wird, wird die Zukunft zeigen.

Quelle: Bild.de

Weiterführende Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Akzeptieren Mehr erfahren