Edge Tipps und Tricks Windows 10

Microsoft Edge Browser deinstallieren – geht das überhaupt?

Der Browser Microsoft Edge wird bei einer Neuinstallation von Windows 10 automatisch mit installiert. Der Browser gehört also zum Betriebssystem dazu und stellt eine Standard-Anwendung dar. Deshalb ist es nicht einfach möglich den Edge Browser zu deinstallieren. Wir zeigen Ihnen aber, wie Sie den Edge-Browser deaktivieren können und wie Sie einen anderen beliebigen Browser als Standardanwendung konfigurieren.

Edge Browser deinstallieren: So deaktivieren Sie ihn

Da es leider nicht ohne weiteres möglich ist Edge zu deinstallieren, können Sie dennoch dafür sorgen, dass Ihnen der Browser nicht mehr angezeigt wird. Sie können diesen beispielsweise von der Taskleiste löschen und aus dem Startmenü entfernen:

  • Wenn Sie das Edge-Icon von Ihrer Taskleiste löschen möchten, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Symbol. Wählen Sie anschließend die Option “Von Taskleiste lösen” aus.
  • Ähnlich können Sie den Browser auch aus dem Startmenü verbannen. Öffnen Sie hierzu zunächst das Startmenü, indem Sie auf das Windows-Symbol unten link in der Taskleiste klicken.
  • Klicken Sie nun wiederum mit der rechten Maustaste auf das Edge-Icon und wählen Sie anschließend den Punkt “Von Start lösen” aus.

Wie von Geisterhand verschwindet das Symbol von Ihrer Taskleiste und aus Ihrem Startmenü.

Anderen Standard-Browser in Windows 10 festlegen

Neben der standardmäßigen automatischen Installation, ist Microsoft Edge auch als Standard-Browser eingestellt. Um dies zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie die “Windows-Einstellungen“, indem Sie die Windows-Taste + I gleichzeitig auf Ihrer Tastatur drücken.
  • Wählen Sie anschließend den Menüpunkt “Apps” aus und klicken Sie danach in der linken Menüleiste auf “Standard-Apps“.
  • Hier können Sie nun einen anderen Browser unter “Webbrowser” festlegen.

Auch wenn man den Microsoft Edge Browser nicht einfach löschen kann, hoffen wir trotzdem, dass wir Ihnen geeignete Alternativen vorstellen konnten. Weitere hilfreiche Tipps und Tricks finden Sie hier auf unserer Webseite.

Das könnte Ihnen auch gefallen