Internet Sicherheit Tipps und Tricks Warnungen Wissenswertes

Re:scam – Im Kampf gegen E-Mail-Betrüger

Bereits seit 2017 hat die Organisation Netsafe aus Neuseeland einen Chatbot namen “Re:scam” ins Leben gerufen. Re:scam soll dabei helfen E-Mail-Betrügern den Kampf anzusagen und Endlos-Dialoge automatisiert zu beginnen. Dabei wird dem Betrüger wertvolle Zeit gestohlen, den dieser ansonsten mit weiterem Betrug nutzen würde. Wir zeigen Ihnen im folgenden Artikel was genau Re:scam ist und wie auch Sie dabei einfach aktiv werden können.

Was ist Re:scam?

Re:scam ist ein sog. Chat-Bot, der automatisiert die betrügerischen E-Mails auswerten, lesen und darauf antworten kann. Dabei wird dem E-Mail-Betrüger Interesse mitgeteilt. Daraufhin entstehen endlose Mail-Dialoge, die den Betrüger aufhalten und wertvolle Zeit stiehlt.

Sicher haben Sie auch schon einige solcher dubiosen E-Mails erhalten, in denen Ihnen ein hoher Geldbetrag versprochen wurde, weil Sie in Nigeria von einem König geerbt haben? So, oder so ähnlich, sieht nämlich die klassische Betrugsmail aus. Weitere Betrugs-Mails könnten aber auch folgende Szenarien sein:

Und hier kommt Re:scam und dessen Mail-Bot ins Spiel!

Wie Re:scam funktioniert

Sie können als Betroffener selbst aktiv werden, um den Spam- und Betrugs-Mails entgegen zu wirken. Leiten Sie dazu einfach die nervigen Spam-Mails an me@rescam.org weiter und schon beginnt der Chat-Bot seine Arbeit.

re-scam-mail-weiterleiten
eigener Screenshot

Im obigen Screenshot sehen Sie ein Beispiel einer Betrugsmail, die wir natürlich direkt an Re:scam weitergeleitet haben – ganz einfach. Natürlich funktioniert diese Methode nur bei Menschen – also “echten” Betrügern, die so durch den Chat-Bot dann hingehalten werden. Nachdem Sie die E-Mail an Re:scam weitergeleitet haben, sollten Sie diese natürlich im Anschluss wieder, wie gewohnt, löschen.

Im folgenden Video sehen Sie noch einmal detailliert, wie Re:scam funktioniert mit einigen Beispielen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte Ihnen auch gefallen