Banking E-Mail-Betrug Phishing Tipps und Tricks

Phishing: Warnung vor falschen Commerzbank E-Mails

Hacker und Betrüger versuchen immer wieder an Login-Daten von Internetnutzern zu kommen. Sehr häufig setzen Sie dabei auf sogenannte Phishing-Nachrichten. In der letzten Zeit haben es die Betrüger auf Commerzbank Online-Banking und Amazon-Kunden abgesehen. Wie Sie sich vor Phishing schützen können, dass zeigen wir Ihnen jetzt.

Phishing: Kriminelle haben es auf Commerzbank-Kunden abgesehen

Vermehrt erreichen uns Nachrichten, in denen sich die Kriminellen als Commerzbank ausgeben. Über einen Link soll man seine Mobilfunknummer oder das Mobile-TAN-Verfahren aktualisieren. In der E-Mail wird man aufgefordert seine Identität mit einer SMS zu bestätigen. Man soll nur auf den Link klicken und sich in das vermeintlich echte Online-Banking einloggen. Doch Vorsicht! Genau hierbei liegt schon die Falle. Denn gibt man hier nun seine echten Login-Daten ein, werden diese an die Kriminellen übermittelt. Diese können nun ohne Probleme auf Ihr Commerzbank Online-Banking zugreifen und Ihr Passwort oder andere Daten ändern. Im schlimmsten Fall sogar Überweisungen tätigen. Meist wird hierfür ein zusätzliches TAN-Verfahren benötigt, jedoch können hier die kriminellen mit falschen SMS Sie auch hier weiterhin täuschen.

Phishing: Falsche Commerzbank E-Mail im Umlauf
Eigener Screenshot / Phishing: Falsche Commerzbank E-Mail im Umlauf

So können Sie Phishing-Nachrichten erkennen

  • Achten Sie immer auf die Absender E-Mail-Adresse. Ist diese augenscheinlich nicht echt, bzw. lassen sich hierbei Abweichungen zu „normalen“ E-Mails Ihrer Bank feststellen, dann handelt es vermutlich um einen Phishing-Versuch.
  • Viele E-Mail-Programme erkennen bereits im Vorfeld Phishing-Nachrichten und zeigen Ihnen dies an.
  • Achten Sie auf Linkstrukturen oder Rechtschreibfehler in der E-Mail. Ein schlechter Satzbau oder „verschleierte“ Links sind ebenfalls eindeutige Anzeichen für Betrug.
  • Falls Sie sich nicht sicher sind, ob es sich wirklich um eine echte Nachricht von Ihrer Commerzbank handelt, erkundigen Sie sich über die Kundenhotline oder den Online-Kundenservice.
  • Ein weiterer Tipp: Loggen Sie sich immer nur direkt über Ihren Browser ein, indem Sie die Webseite über Ihre Suchleiste eingeben. Melden Sie sich nicht über Links in E-Mail an. Dies kann ebenfalls verhindern, dass Betrüger an Ihre Daten gelangen.

Hilfe: Ich habe meine Daten bereits eingegeben – was kann ich tun?

In diesem Fall ist schnelles Handeln wichtig und richtig! So vermeiden Sie, dass der Schaden größer ausfällt.

  • Informieren Sie schnellstmöglich Ihre Bank über den Vorfall.
  • Ändern Sie falls möglich sofort Ihre Passwörter und Zugangsdaten.
  • Ändern Sie auch auf anderen Webseiten Ihr Passwort, falls Sie für mehrere Webseiten das gleiche Passwort verwenden. Achten Sie auf ein sicheres Passwort!

Wir hoffen, dass Sie niemals in eine solche Situation kommen. Vor Phishing-E-Mails kann sich jedoch niemand schützen. Achten Sie daher immer auf die oben genannten Anzeichen. Weitere Artikel zum Thema, finden Sie hier auf unserer Webseite:
eBay Kleinanzeigen Betrug: SMS Aufforderung zur E-Mail
Amazon Fake E-Mail: Benachrichtigung von der Sicherheitsabteilung – was tun?

Das könnte Ihnen auch gefallen