Sky Tipps und Tricks

Sky Receiver zurückschicken – so läuft die Retoure

Sie haben Ihr Sky Abonnement gekündigt und müssen daher Ihren Sky-Receiver zurückschicken? In diesem Beitrag haben wir Ihnen den Ablauf der Receiver Retoure zu Sky zusammengefasst.

Sky Receiver Retoure – so ist der Vorgang

Nachdem Sie Ihr Abo bei Sky gekündigt haben, können Sie Ihren Receiver und Ihre Smart-Card noch so lange nutzen, bis Ihre Vertragslaufzeit abgelaufen ist. Ist der Tag gekommen, müssen Sie Ihren Sky-Receiver zurückschicken, da es sich lediglich um ein Leihgerät handelt. Doch keine Angst, Sie müssen die Hardware nicht auf eigene Kosten zu Sky zurücksenden. Sky hat für die Retoure eine spezielle Retouren-Seite erstellt.

Auf dieser Seite finden Sie alle notwendigen Angaben zum Vorgehen. Außerdem können Sie hier einen kostenlosen Retourenschein ausdrucken.

Bis wann muss ich meine Geräte zurücksenden?

Ihr Altgerät bzw. Ihr Receiver sollten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsende oder nach erhalt eines Austauschgeräts zu Sky zurücksenden. Andernfalls erhalten Sie eine Mahnung und eine erneute Aufforderung. Sollten Sie auch dann den Receiver nicht zurückgesendet haben, laufen Sie Gefahr, eine Strafe, in Höhe des Gerätekaufpreises, zahlen zu müssen.

Ich habe meinen Receiver nicht mehr was nun?

Sollten Sie während der Vertragslaufzeit Ihren Receiver verkauft oder verschenkt haben, müssen Sie mit einer Summe in Höhe des Kaufpreises rechnen. Denn bei Sky handelt es sich ausschließlich um Leihhardware.

Was muss ich alles zurücksenden?

Neben dem Receiver gehören in die Retoure auch Zubehör, wie Netzteil, Fernbedienung, Festpatte, HDMI-Kabel und die Smart-Card. Diese sollten Sie bei der Rücksendung einfach in dem Gerät stecken lassen.

Sie haben weitere Fragen zur Retoure Ihres Receivers? In unserem Beitrag zur Sky Hotline, haben wir Ihnen erklärt, wie Sie den Sky Kundenservice erreichen können.

Das könnte Ihnen auch gefallen