Fragen und Antworten Technik Wissenswertes

Wie funktioniert eine Kreditkarte? Wir erklären es Ihnen!

Mit einer Kreditkarte können Sie mittlerweile fast überall bezahlen. Doch wie sie genau funktioniert, ist nicht direkt ersichtlich. Oft fürchtet man versteckte Kosten oder hat bedenken bezüglich der Sicherheit. Wir erklären Ihnen alles, was Sie über das Bezahlen mit einer Kreditkarte wissen sollten.

Wie eine Kreditkarte funktioniert

Eine Kreditkarte können Sie i. d. R. bei Ihrer Hausbank beantragen. Das ist in den meisten Fällen die ideale Lösung, wenn man einfach und komfortabel eine Kreditkarte nutzen möchte. Neben Kreditkarten direkt von der Hausbank, gibt es auch diverse Anbieter, die gegen Gebühr Kreditkarten anbieten – aber auch viele kostenlose Anbieter existieren. Diese unterscheiden sich in den meisten Fällen im Umfang und den zusätzlichen Gebühren, die anfallen können, wenn Sie bspw. Geld von einem Automaten abheben. Entsprechende Kostenaufstellungen erhalten Sie direkt bei der Kredit-Bank.

Verfügungsrahmen einer Kreditkarte

Den sog. Verfügungsrahmen bestimmt die Bank zunächst selbst. Dieser besagt in welcher Höhe Sie die Kreditkarte monatlich belasten können. Einige Banken erlauben bereits nach wenigen Monaten eine Aufstockung bzw. den Wechsel ohne Kreditkarten-Limit, wodurch Sie in beliebiger Höhe die Kreditkarte belasten können. Wichtig ist, dass Sie das Limit möglichst nicht übersteigen und das Konto bei der monatlichen Zahlung immer gedeckt ist, da sonst hohe Zinsen anfallen können.

Wie sicher eine Kreditkarte ist

Kreditkarten verfügen in den meisten Fällen über eine eigene PIN, die Ihnen per Brief zugesendet wird. Mit dieser PIN können Sie – genau wie bei der normalen EC-Karte – Geld vom Geldautomaten abheben oder Zahlungen über das EC-Terminal in bspw. Supermärkten tätigen. Sollte die Kreditkarte mal abhanden kommen, kann diese direkt über eine meist kostenfreie Hotline sofort gesperrt werden, wodurch diese dann erst einmal nicht mehr genutzt werden kann.

kredikarte-sicherheit
pixabay

Um Sie vor Missbrauch zu schützen wird eine PIN verwendet. Neben einer PIN stehen noch weitere Sicherheitsmerkmale auf der Kreditkarte, die nur Sie als Inhaber wissen. Dazu zählen:

  • Kreditkartenummer
  • Gültigkeitsdauer
  • Dreistellige Prüfnummer (CVC)
  • Verifizierung per Smartphone-App

Sollte im schlimmsten Fall Ihre Kreditkarte abhanden kommen und von Dritten gegen Ihren Willen verwendet werden und Abbuchungen stattfinden, die nicht von Ihnen stammen, erhalten Sie i. d. R. nach einer Prüfung das Geld von der Bank wieder – Sie sind quasi versichert.

Welche Vorteile Kreditkarten mit sich bringen

In Zeiten des digitalen Zeitalters ist auch die Kreditkarte voll digital geworden. Sie können kontaktlose Zahlungen vollziehen. Ein weiterer Vorteil einer Kreditkarte ist die monatliche, einmalige Abbuchung. So haben Sie nicht jede Zahlung als einzelnen Posten in Ihrer Abbuchung, sondern lediglich einen Posten mit den Gesamtausgaben aus jedem Monat. Je nach Bank wird der Betrag automatisch von hinterlegten Konto abgezogen oder muss durch Sie monatlich händisch überwiesen werden.

Ein weiterer Vorteil einer Kreditkarte ist das einfache Bezahlen im Internet. Nahezu jeder Online-Shop bietet inzwischen die Kreditkarte als Zahlungsmittel an. So können Sie bequem Waren im Internet ohne großes Risiko bestellen.

Je nach Anbieter von Kreditkarten erhalten Sie neben der Kreditkarte noch weitere Extras, wie bspw. diverse Versicherungen. So sind Sie bei einigen Banken im Ausland versichert, wenn die Reise über die Kreditkarte bezahlt wurde. Die Extra der Kreditkarte sind aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Informieren Sie sich daher direkt beim Anbieter über die verschiedenen Varianten der Kreditkarte und etwaige Kosten.

Das könnte Ihnen auch gefallen