News Technik Wissenswertes

Google Maps: Heiratsantrag der besonderen Art!

Im hessischen Ortsteil Hörnsheim hat ein nebenberuflicher Landwirt seiner Freundin einen ganz besonderen Heiratsantrag gemacht: Und zwar mit einem Schriftzug in einem Maisfeld! Wie genau er das angestellt hat und wie seine Freundin es entdeckt hat, erfahren Sie im folgenden Artikel. Eins vorab: Sie hat natürlich “Ja!” gesagt.

Heiratsantrag der besonderen Art auf Google Maps

So einen Heiratsantrag, den man inzwischen auf Google Maps begutachten kann und sogar aus dem Weltraum sichtbar ist, sieht man auch nicht alle Tage. In mitten des Ortes Hörnsheim ragt der riesige Schriftzug “Willst du mich heiraten?” mitten in einem Maisfeld. Laut der Giessener Allgemeinen steckt dahinter Steffen Schwarz, einem Hobbylandwirt aus dem schönen Örtchen nahe Hüttenberg.

Heiratsantrag zunächst mit der Drohne entdeckt

Steffen Schwarz nahm Wildschweine als Vorwand, dass seine Freundin mit einer Drohne über das Feld fliegen solle. Nachdem Sie zunächst zu tief flog, sah sie plötzlich den riesigen Schriftzug. Darauf hin habe Sie sofort “Ja!” gesagt.

Dass der Schriftzug nun auch auf Google Map zu sehen ist, sei zunächst nicht geplant gewesen, aber wie wir wissen, aktualisiert Google Maps regelmäßig die Satelliten-Aufnahmen. Die Tante habe diesen Heiratsantrag dann durch Zufall auf Google Maps entdeckt und direkt nachgehakt. Die Hochzeit soll dieses Jahr im Juni stattfinden. Wir wünschen alles Gute und Chapeu für diesen gelungen Antrag!

Heiratsantrag auf Google Maps entdecken

Wer sich selbst von dem Heiratsantrag auf Google Maps ein Bild machen möchte, öffnet einfach die Suchmaske von Google Maps und gibt als Ortsnamen “Hörnsheim” ein. Dann muss noch auf den “Satelliten-Modus” unten links gewechselt werden. Nun sehen Sie den Antrag in voller Pracht!

Das könnte Ihnen auch gefallen