Alarmtechnik Sicherheitstechnik Tipps und Tricks

Rauchmelder ausschalten bei Fehlalarm – so geht’s

Wer Rauchmelder zuhause hat, kennt es bestimmt. Hin und wieder kann es zu Fehlalarmen kommen. Wie Sie den Rauchmelder dann ausschalten können und welche Ursachen dahinter stecken können, dass erklären wir Ihnen jetzt.

Rauchmelder ausschalten: Fehlalarm

Rauchmelder sind in allen 16 Bundesländern bereits zur Pflicht in Mietwohnungen geworden. In der Regel ist der Vermieter für die Installation und die Betriebsbereitschaft der Rauchmelder* verantwortlich. Die Wartung fällt jedoch in vielen Teilen Deutschlands auf den Mieter zurück. Wie Sie bei einem Fehlalarm vorgehen sollten, erklären wir Ihnen jetzt:

  • Kommt es zu einem Alarm, weil es zur Rauchentwicklung gekommen ist, beispielsweise, wenn etwas auf dem Herd angebrannt ist, oder durch Zigarettenrauch, dann Hilft es oftmals, den Rauch mit einer Zeitschrift oder einem Stück Karton wegzuwehen, sodass der Rauchmelder nicht mehr vernebelt ist.
  • Einige Rauchmelder haben eine Taste auf dem Gehäuse-Deckel. Dies ist der sogenannte Testknopf. Mit diesem lässt sich der Rauchmelder wie der Name schon sagt Testen. In vielen Fällen kann man den Rauchmelder mit dieser Taste jedoch auch zurücksetzen, sodass der Alarm verstummt.
  • Hat Ihr Brandmelder keinen solchen Knopf und hört einfach nicht auf zu piepsen, dann Hilft es in der Regel das Gerät von der Deckenhalterung* zu drehen. Hierdurch wird der Kontakt zur Batterie unterbrochen. Meist hört der Rauchmelder nach wenigen Sekunden auf zu piepsen, bis sich die Kondensatoren entladen haben. Danach können Sie den Rauchmelder wieder auf die Halterung setzen. Beginnt er wieder von neuem ein Alarm abzugeben, dann liegt höchstwahrscheinlich ein Defekt vor.
  • Gibt der Rauchmelder nur hin und wieder einen kurzen Piepser ab, dann deutet es darauf hin, dass die Batterie des Geräts leer ist. Haben Sie Rauchmelder mit Wechselbarer Batterie verbaut, können Sie diese durch neue Rauchmelder-Batterien ersetzen. Bei Wartungsfreien Brandmeldern*, lässt sich die Lithium-Ionen-Batterie meist nicht tauschen. Hier muss das ganze Gerät ersetzt werden.

Ursachen für Fehlalarme bei Rauchmeldern

Die häufigsten Gründe für Fehlalarme sind:

  • Zigarettenrauch
  • Staub
  • Durchzug
  • Leere Batterie
  • Angebranntes Essen
  • Wasserdampf

Diese Ursachen haben meist einen Fehlalarm des Rauchmelders zur Folge. Achten Sie darauf, dass Sie qualitativ hochwertige Geräte in Ihrer Wohnung verbauen. Dies verursacht nicht nur deutlich weniger Fehlalarme, sondern garantiert auch, dass die Brandmelder ordentlich geprüft wurde und im Extremfall auch reibungslos funktionieren. Sparen Sie daher nicht an Ihrem Leben!

Wir hoffen Ihnen hat unser Artikel zum Thema Rauchmelder ausschalten bei Fehlalarm gefallen. Weitere nützliche Tipps und Tricks, was Sie z.B. tun können, wenn Ihr Osram Lightify Gateway nicht mehr reagiert, finden Sie hier auf unserer Webseite.

Das könnte Ihnen auch gefallen